Martin
Leg dich nie mit einem Jeep-Fahrer an | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Leg dich nie mit einem Jeep-Fahrer an

leg-dich-nie-mit-einem-jeep-fahrer-an

Das ist doch mal wieder gefundenes Fressen für den Park-Nazi in mir. Mittlerweile bin ich sogar selbst einer geworden, wobei ich mich immer noch damit herausreden kann, dass ich es ja nur gut meine. Denn nachdem die letzten Male der Abstand zu Vorder- und Hintermann kleiner war als der IQ eines gewissen D. Trump, lasse ich mittlerweile recht großzügig Abstand zu den Wagen, die bereits geparkt sind. Finde ich eigentlich ganz nett, so kann wenigstens noch jeder bequem ein und Ausparken – wer weiß, ob die nicht auch so einen Bus-Wendekreis haben wie ich.

Immerhin blieb mir bisher erspart, dass mir jemand vor der Nase die Parklücke wegschnappt – quasi der ultimative Arschloch-Move im Straßenverkehr (neben all den anderen). Keine Ahnung, wie ich reagieren würde, aber sicher ist, dass definitiv die UN-Blauhelme geschickt werden müssten. Diese ganze Rücksichtslosigkeit im Verkehr …. und dann auch noch auf der Straße.

Wesentlich entspannter geht der Kollege im nachfolgenden Video mit der Situation um. Wundert aber auch nicht, immerhin fährt er selbst den passenden Wagen dafür:

Check out what happens when a car snatches a parking spot from a Jeep who was waiting next in line for the previous vehicle to pull out. One of the benefits of owning a Jeep!

Ich hätte zumindest noch die Karre gaaaaaaaaanz weit weg gestellt. Aus Prinzip schon.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.