Line, sag mal was zu… Cluesos Geheimkonzert

Line, sag mal was zu... Cluesos Geheimkonzert

Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich angefangen hab, zu hören. Das ist wirklich schon sehr, sehr lange her. Vermutlich sind es ungefähr 9-10 Jahre. „Pizzaschachteln“, „Kein Bock zu gehen“, „Fanpost“ sind die Lieder von seinem zweiten Album, die ich auswendig konnte. Dann kam 2006 sein Album „Weit weg“, von dem ich nach kurzer Zeit die meisten Lieber mitsingen konnte. Mein absolutes Lieblingslied schon immer ist „Chicago“. hat mich mit seiner Musik durch mein Leben begleitet, hat meine guten Zeiten noch besser gemacht und auch, dass sich meine schlechten Momente nicht ganz so schlimm anfühlten. Die nächsten zwei Alben von ihm fand ich auch wunderbar, hab sie rauf und runter gehört. Und dann hab ich irgendwie aus den Augen verloren, andere Musik gehört und das meiste, was er danach veranstaltet hat, ist an mir vorrübergegangen.

Line, sag mal was zu... Cluesos Geheimkonzert

Nun wurden Martin und ich zu dem Geheimkonzert von Clueso am letzten Donnerstag im Grünspan eingeladen, anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Albums „“. Da Martin auch ein begeisterter Clueso-Hörer ist, war es für uns keine Frage, dass wir das Konzert besuchen würden.

Line, sag mal was zu... Cluesos Geheimkonzert

Line, sag mal was zu... Cluesos Geheimkonzert

Und das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Das Konzert war wirklich der Hammer. Clueso ist live genauso gut wie man ihn von Aufnahmen kennt und das ist leider nicht bei vielen Künstlern der Fall. Außerdem hat der Typ es einfach drauf, Stimmung zu machen.

Neben ein paar alten Songs, unter anderem auch „Chicago“ – sehr zu meiner Freude, spielte er einige Lieder seines neuen Albums. Und lasst euch sagen, auch da sind wieder einige potentielle Lieblingslieder dabei. Alle Songs auf dem Album sind von Clueso selbst geschrieben und sogar selbst produziert worden. „Freidreher“, „Pack meine Sachen“ und natürlich „Stadtrandlichter“ gefallen mir am besten.

Line, sag mal was zu... Cluesos Geheimkonzert

Reinhören könnt ihr gern mal hier:

Seine Lieder sind einfach authentisch, wie ich finde. Man hat nicht das Gefühl, er veröffentlicht nur, um zu veröffentlichen und dann damit einen Haufen Geld zu verdienen, sondern weil er wirklich etwas mit seinen Liedern ausdrücken möchte. Weil er etwas zu sagen hat. Zu Cluesos Songs kann man tanzen und total am Rad drehen, aber auch rumliegen und einfach nur entspannen. Vielleicht besuchen wir ja mal wieder eines seiner Konzerte. Uns hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen und der Abend hat sich definitiv gelohnt.

Das Album ist am 19. September erschienen und verdient definitiv angehört zu werden. Ich werd in Zukunft sicherlich wieder mehr Clueso hören.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich