Mastodon
Mody – Ein Wohnwagen fürs Fahrrad | Was is hier eigentlich los Mody – Ein Wohnwagen fürs Fahrrad | Was is hier eigentlich los

Mody – Ein Wohnwagen fürs Fahrrad

Mody – Ein Wohnwagen fürs Fahrrad | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Am Wochenende ist uns aufgefallen, dass sich leichte Änderungen in der Familie auf ein Geburtstagsgeschenk für Line ausgewirkt haben. Ohnehin ist das ja immer sehr schwer, ein passendes Geschenk für sie zu finden, weil sie eigentlich immer nur Verreisen und irgendwelche Ausflüge geschenkt bekommen will.

Das klingt an sich erstmal einfach und die Organisation ist da auch kein größeren Problem (außer man lebt mitten in einer weltweiten Pandemie und soll mit dem Arsch Zuhause bleiben). Aber dafür muss man ja selbst erstmal Zeit finden, es muss ins Budget passen und so ein wenig Rahmenprogramm muss ja auch dabei sein.

Unser letzter Ausflug nach Scharbeutz war da noch relativ leicht organisiert, aber zum Beispiel hat das Wetter nur bedingt mitgespielt. Wir haben dennoch das Beste draus gemacht, aber so ein bisschen hat sich das halt schon auf die Gesamtstimmung ausgewirkt.

Daher wollten wir für ihren letzten Geburtstag familiär schlau sein. So hab ich ihr ein Picknick am Strand geschenkt und von ihrer Schwester mit dem damaligen Freund gab es quasi den selbst umgebauten Camper für ein Wochenende – kann man also beides perfekt miteinander verbinden.

Wie gesagt, da kam dann so eine kleine Pandemie dazwischen, weswegen beide Geschenke noch nicht eingelöst sind – erschwerend kommt aber hinzu, dass der Camper aufgrund der familiären Änderungen auch nicht mehr so wirklich zur Verfügung steht. Und wir befürchten sogar, dass das eigentlich nur uns aufgefallen ist, was das Ganze schon wieder ein bisschen witzig macht.

Einen Alternativplan haben wir noch nicht wirklich entwickelt (was wir vielleicht auch nicht müssen, schließlich sollten sich die Schenkenden darum ja kümmern und mein Geschenk funktioniert ja auch so), vielleicht müssen wir aber auch einfach nur wesentlich kleiner Denken – Mody-klein quasi.

Denn die stellen für Fahrräder her, was am Ende des Tages einfach nur rollende Kisten sind, die man sich ans klemmt:

Alle unsere bestehen aus GFK oder Carbon in Leichtbauweise. Die Zelle selbst ist ein selbsttragendes Chassis und verwindungssteif, wobei wir keinen tragenden Grundrahmen aus Metall brauchen. Sie sind reparaturfreundlich konstruiert, sodass man bei ein wenig handwerklichem Geschick alle Teile austauschen oder selber reparieren kann. Wir verwenden ausschließlich große Laufräder in der Dimension von 26 Zoll. Das bringt Laufruhe und Fahrstabilität, sodass man mühelos Geschwindigkeiten von 25 km/h fahren kann. Der Tourer sticht vor allem in der Stadt als optisches Highlight heraus. Auf Radwegen, wie auch im sonstigen Straßenverkehr, ist er mit seiner Straßenbereifung bestens unterwegs. Mit der Trekkingversion können auch ohne weiteres Waldwege und unwegsame Feldwege befahren werden. Mit der Outdoorversion sind Sie für grobe Geländefahrten bestens gerüstet. Die breiten Reifen in der Dimension von 26 x 4,80 schlucken mühelos Sandpisten, Matsch und kleine Äste. Durch die erhöhte Bodenfreiheit sind auch Fahrten über unebenes und hügeliges Gelände gewährleistet.

Da wir uns zurzeit noch im Prototypenbau befinden, liegen die Anhänger gewichtsmäßig bei circa 50 Kg. In der Serie werden aber auch dann nach und nach die Gewichte reduziert, sodass wir dann bei circa 40 bis 45 Kg liegen werden.

Alle entsprechen der deutschen Straßenverkehrsordnung und sind dementsprechend mit Lichtanlagen vorne und hinten versehen. Zusätzlich sind an den Seiten des Anhängers Reflektoren angebracht. Bei Fahrten im Ausland sind auf die dort geltenden Bestimmungen für Fahrradanhänger zu achten.

Mody – Ein Wohnwagen fürs Fahrrad | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iOTAwIiBoZWlnaHQ9IjUwNyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC8tWDFiN1BBMGw3dz9yZWw9MCZhbXA7c2hvd2luZm89MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Nette Idee, aber halt auch schon sehr stark beengt. Dürfte zumindest seine Gründe haben, warum man nur am Anfang kurz mal wirklich Menschen so halbwegs drin liegen sieht. Wer sich dennoch gern informieren möchte, kann das an dieser Stelle tun.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!
WEG MIT
§219a!