Martin
Schenke das Wertvollste, dass du hast: Zeit | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
Werbung

Schenke das Wertvollste, dass du hast: Zeit

schenke-das-wertvollste-dass-du-hast-zeit

Jedes Jahr aufs Neue wird die Vorweihnachtszeit von ein und derselben Frage geprägt: was schenken wir uns eigentlich? Und mit jedem Jahr wird es immer schwieriger. Als Kind fand ich Weihnachten natürlich mega cool – endlich wieder Sachen bekommen, die man sich schon das ganze Jahr über gewünscht hat und ohne die ein Leben nicht ansatzweise lebenswert ist. Sei es nun die neue LEGO-Burg, das nächste Playstation-Spiel oder die größte Carrera-Bahn, die man sich vorstellen kann – es musste alles auf den Wunschzettel und hoffentlich ließ der Weihnachtsmann nicht lumpen und hat den großen Geschenkesack mitgebracht.

Doch je älter man wird, umso mehr relativieren sich die Geschenke. Bei uns ist das dieses Jahr gefühlt besonders schlimm, denn erstmals hab ich überhaupt keine Ahnung, was ich Line schenken könnte – genauso wissen wir nicht so recht, was wir der Familie unter den Weihnachtsbaum legen könnten. Alle verdienen okay, die wichtigsten Sachen kauft man sich im Notfall selbst und irgendwie sind auch noch alle wunschlos glücklich. Das ist zwar grundsätzlich schön, hilft aber bei Weihnachten nicht so recht weiter.

schenke-das-wertvollste-dass-du-hast-zeit-03

Auf der anderen Seite seh ich es auch an mir selbst: ich hab nicht wirklich Wünsche, die ich zu Weihnachten gern erfüllt haben wollen würde, zumindest keine materiellen. Alles, was ich tatsächlich für den technischen Betrieb oder das tägliche Leben brauche, kauf ich mir zeitnah selbst – warum noch Wochen warten, wenn ich es doch jetzt brauche? Alles andere, was ich vielleicht gern hätte, findet in unserer Wohnung nicht mehr so wirklich Platz und irgendwie – gruselig, dass ich das jemals schreiben würde – kommt dann doch recht schnell die Einsicht, dass das Leben auch ohne durchaus ziemlich okay weitergehen kann. Gruselig deswegen, weil ich mich noch gut erinnern kann, was ich gedacht hab, als ich bei meinen Eltern ausgezogen und mein erstes, richtig eigenes Geld verdient hab: Endlich nicht mehr fragen müssen, ob man sich was kaufen darf – sondern einfach kaufen. Ein herrliches Gefühl.

Aber wie schon gesagt: man kommt mehr oder weniger schnell zu der Erkenntnis, dass materielle Dinge irgendwann ihren Reiz verlieren. Natürlich gibt es vieles, dass man gern mal hätte – aber zwischen Wollen und Brauchen können Welten liegen und wenn man erstmal begreift, wie hart man für sein Geld schuften muss, überlegt man sich den einen oder anderen Betrag zwei Mal.

schenke-das-wertvollste-dass-du-hast-zeit-02

Aber es gibt eine Sache, die kann man immer schenken. Und das Wunderbare daran ist: es wirkt sich nicht direkt auf die eigenen Finanzen aus. Die Rede ist natürlich von Zeit. Am besten gemeinsamer Zeit. Ich seh das mittlerweile sehr deutlich bei Line und mir: wir wohnen zwar nun schon X Jahre zusammen, aber wenn man sich anschaut, wie viele Stunden am Tag wir aktiv Zeit miteinander verbringen – da bleibt von dem 24-Stunden-Tag nicht allzu viel übrig. Eigentlich schade.

Noch deutlicher war das beim letzten Besuch bei meinen Eltern. Ein langes Wochenende, ewig nicht mehr gesehen – aber wir wollen auch mal wieder ein bisschen von der Stadt und der Umgebung sehen. Und schon war der Abreisetag da und die Erkenntnis: irgendwie hatten wir nicht viel voneinander. Auch das war im Nachhinein sehr schade.

Ebenfalls deutlich wird das im neuen Spot von , der genau diese Thematik aufgreift. Wir sehen eine Familie, die natürlich ganz normal ihren Alltag lebt, von einem Termin zum anderen fast schon hetzt und dabei völlig vergisst und aus den Augen verliert, dass alle irgendwie nur noch nebeneinander her leben, statt miteinander:

Und da hat OTTO definitiv Recht: Zeit ist nun mal das kostbarste Geschenk, das wir machen können, gerade in dieser schnelllebigen Zeit. Und auch dafür hat OTTO sich neben dem Film etwas einfallen lassen, denn einfach nur zusammen sitzen und reden kann zwar ganz schön sein – aber auch wenig spaßig. Auf otto.de/zeitgeschenke gibt es daher einen ganzen Haufen an Vorschlägen, was man alles gemeinsam machen kann und sich dennoch irgendwie aktiv betätigen. Sei es nun das gemeinsame Plätzchen backen oder auch nur ein Kinoabend – Hauptsache man macht es gemeinsam und nicht jeder für sich.

Was ich ebenfalls ganz nett bzw. recht durchdacht finde: wer sich auf der Seite mit Facebook anmeldet, bekommt direkt Zeitgeschenke vorgeschlagen, die zu den eigenen Interessen passen. Kino wäre dann wohl bei mir deutlich weiter vorne, bei Line definitiv das Backen und Kochen. Wer anschließend passende Zeitgeschenke gefunden hat, kann diese einfach per Facebook, Mail oder WhatsApp an seine Freunde verschicken. Und hat damit gleich das wohl beste Geschenk gefunden – und das ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen. Stark!

Zudem veranstaltet OTTO daneben auch noch ein Weihnachtsgewinnspiel, das man sich auch ruhig noch mal auf otto.de anschauen kann. Kostet ja nix.

[mit freundlicher Unterstützung von OTTO]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL ?? (@wihelde)

  2. Blogbox-Essen (@BBKochen)

  3. Blogbox-Kurios (@BBKurios)