Stephen Colbert, Bryan Cranston und die Fragen der Welt

Stephen Colbert, Bryan Cranston und die Fragen der Welt

Vor einer Weile hatten wir schon einen kleinen Videomitschnitt von Steven Colbert und Tom Hanks, die verträumt auf einer Wiese unter dem Abendhimmel lagen, das Sein genossen und die eine oder andere Frage der Welt besprachen. Sowas muss ja auch mal sein – zwischen dem ganzen Alltagsstress bleibt schließlich nicht oft die Möglichkeit, das Augenmerk auf das Große und Ganze – das Leben, die Existenz von allem und jedem und Toast Hawaii – zu richten.

Wahrscheinlich wird Hanks ein wenig traurig sein, war die Aktion doch nicht exklusiv – denn Colbert hat so ziemlich das Gleiche vor kurzem noch mal gemacht und dieses Mal zusammen mit die Fragen erörtert, die uns alle auf der Seele liegen. Dabei ging es um nicht weniger als die Geschlechtsfrage von Gott, ob es Paralleluniversen gibt (mit absolut genialer Antwort von Cranston) oder was der Arm so macht, den man gerade verloren hat. Nur eine Sache wurde nicht besprochen – was damals in Tampa passiert ist:

Whenever Stephen has a fellow deep thinker on his show, he likes to lie in the grass and gaze at the stars.

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich