Martin
Steve Bacque und sein mechanisches Pferd | Was is hier eigentlich los

Steve Bacque und sein mechanisches Pferd

Steve Bacque und sein mechanisches Pferd | Menschen | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Wir kennen es alle: man lebt sein Leben, hat sich alles schön eingerichtet und im Grunde passt es nahezu perfekt – nur die bessere Hälfte fehlt. Die findet man, kann glücklicher kaum sein, aber irgendwie wird doch alles auf den Kopf gestellt. Am Ende muss man sich dann entscheiden, ob man Platz für sein Lieblingsmädchen (oder den Lieblingsjungen) macht oder den Ball zurückspielt – am Ende muss man sich aber auf jeden Fall arrangieren.

Genau so ging es Steve Bacque, der zu seiner Angebeteten nach New Jersey gezogen ist. Das Problem: kein Platz mehr für sein Pferd. Nun ist aber Bacque ein alter Rodeo-Haudegen, der auf die Reiterei nicht verzichten will.

Was also machen? Na klar, man baut sich einfach ein mechanisches Pferd. Das braucht weniger Platz, dürfte von den Kosten her auch besser kommen und am Ende des Tages tut einem der Hinter nicht mehr weh:

Steve Bacque built a battery-powered horse which he rides around Cranford. Bacque wants to spread the message that anything can be achieved by following your goals and dreams in life.

Was man nicht alles für die Liebe macht ...

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. tushar ghag hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.