Martin
Trailer: Capone | Was is hier eigentlich los

Trailer: Capone

Trailer: Capone | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Von Al Capone haben die einen oder anderen sicherlich schon mal gehört – einer der wohl berühmt-berüchtigtsten Verbrecher der jüngeren Menschheitsgeschichte und quasi der Erfinder der Geldwäsche. Aber auch Glücksspiel, Prostitution, Schutzgelderpressung und Alkoholschmuggel dienten zum Bezahlen der Miete (und vermutlich noch weitaus mehr).

Aber so richtig was über Al Capone weiß vermutlich niemand, ich immerhin noch, dass er gar nicht über seine eigentlichen Verbrechen gestolpert ist, sein Endgegner aber das Finanzamt war. Denn mit dem Finanzamt legt sich einfach keiner ungeschoren an!

Unbekannt war mir allerdings, wie oft bzw. wie lange Capone dann letztendlich ins Gefängnis musste und auch, dass er wohl an Syphilis erkrankte und unter Demenz litt – um nur mal einen kurzen Blick auf das Ende seines Schaffens zu werfen. Denn in den meisten Fällen hat so ein Gangster-Leben ja noch weitaus mehr zu berichten, wobei man auch nie so wirklich weiß, was nun wahr oder was falsch ist und ob da nicht noch viel mehr im Verborgenen schlummert oder vielleicht doch weitaus weniger passiert ist. Kennt man ja. Oder halt nicht, weil die wenigsten von uns mit richtigen Verbrechern zu tun haben – wie Oma schon immer sagte, man kann den Leuten nur bis vor den Kopp gucken.

Wie auch immer: am besten frischt man sein Wissen über derlei Persönlichkeiten mit Büchern oder Filmen auf, was gleich noch mehr Spaß macht, wenn einigermaßen bekannte Schauspieler mitspielen und die Story alles andere als trocken aufgebaut ist.

Genau das scheint der Fall bei Capone zu sein, in dem die Hauptrolle übernimmt und der ebenfalls einen Blick auf die letzten Jahre von Al Capones „Karriere“ wirft:

The 47-year old Al Capone, after 10 years in prison, starts suffering from dementia and comes to be haunted by his violent past.

Kann natürlich sein, dass der Trailer hier wieder mal die bereits die besten Szenen vorweg genommen hat – aber so für den ersten Eindruck scheint sollte man den Film nicht schon von vornherein abschreiben.

Mit dabei sind unter anderem , Matt Dillon, Linda Cardellini, , Noel Fisher, Jack Lowden, Kathrine Narducci und Al Sapienza.

Bisher scheint noch kein Kinostart bekannt zu sein, was ich aber einfach mal auf die aktuelle Corona-Krise schiebe. Kann ja keiner genau sagen, wann der Bums endlich vorbei ist.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!