Warum Menschen die Haare ausfallen

Warum Menschen die Haare ausfallen

Haarausfall gehört zu den unschönsten Themen in Sachen Eitelkeit überhaupt – wahrscheinlich noch mehr bei Frauen als bei Männern, wobei es bei den Männern gefühlt deutlich häufiger auftritt. Und natürlich auch bei mir. Ich hab zum Beispiel schon keine Geheimratsecken mehr, dass sind ganze Geheimratszimmer (und wenn der Spruch nicht vollkommen unangebracht wäre, würde ich sogar schreiben, dass da zwei Flüchtlingsfamilien drin platz hätten. Ist er aber und deswegen schreib ich das nicht. So!).

Dazu kommt noch, dass jetzt auch noch am Hinterkopf eine immer größer werdende Stelle bekomme – das wird bestimmt im Winter total ätzend. Ich schön eingepackt und dann trotzdem eine Erkältung bekommend, weil mein schützendes Haupthaar schlichtweg nicht mehr vorhanden ist. Von den ganzen frisurtechnischen Einschränkungen will ich gar nicht erst anfangen.

Aber warum zum Henker erlauben sich das eigentlich die Haare und verschwinden einfach? Ein Erklärungsversuch:

Tja und nun? Nun sind wir zwar schlauer, bringt die Haare aber trotzdem nicht zurück. Einziger Lichtblick: Jason Statham und Bruce Willis sahen ja auch ohne Haare verdammt gut aus oder?

[via]

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich