Martin
Wie man mit einem geschlossenen Glas Mädels aufreißt | Was is hier eigentlich los?
Home > Kultur > Was gelernt > Wie man mit einem geschlossenen Glas Mädels aufreißt

Wie man mit einem geschlossenen Glas Mädels aufreißt

Wie man mit einem geschlossenen Glas Mädels aufreißt | Was gelernt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Endlich hab ich eine Erklärung für ein Phänomen gefunden, dass auch immer wieder am eigenen Leib spürte: wenn man ein schwer zu öffnendes Glas aufmachen will, zum Beispiel ein neu gekauftes Marmeladenglas, geht das mit links bei mir immer besser als mit rechts.

Im Äußersten Notfall hat da immer nur ein Messer oder eine Gabel geholfen, mit der ich den Deckel ein wenig anbiegen und so das Vakuum zerstören konnte – dafür braucht man allerdings drei Erste-Hilfe-Kurse, eine Stund-Ausbildung und im besten Falle auch noch eine TÜV-Zertifizierung. Ist halt nicht ganz ohne.

Wie gesagt, mit links deutlich leichter als mit rechts und nun endlich weiß ich auch warum: falsches Drücken. Klingt absurd, wenn man sich aber das folgende Video ansieht, wird es deutlich:

Und hat auch noch den schönen Nebeneffekt, dass man damit garantiert jede Frau für sich gewinnen kann. Womit wir auch die Frage geklärt hätten, wie ich Line um den Finger wickeln konnte.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Max Weigel hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.