Was passiert, wenn Ameisen auf Chili-Sauce treffen - Was is hier eigentlich los

Was passiert, wenn Ameisen auf Chili-Sauce treffen

Was passiert, wenn Ameisen auf Chili-Sauce treffen | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Ich bin kein wirklich großer Freund von Schärfe, vor allem weil „scharf“ ja gar keine Geschmacksrichtung ist, denn dazu gehören einfach nur süß, salzig, sauer, bitter und umami. Bevor einer fragt: umami steht für herzhaft, würzig oder auch pikant. Umami kommt aus dem Japanischen und bedeutet sowas wie „Schmackhaftigkeit“, was es wohl am besten beschreibt.

Schärfe hingehen ist einfach Schmerz, denn scharfe Dinge reizen vor allem Wärme- und Schmerzrezeptoren. Und da muss man sich irgendwann selbst fragen: Warum tut man sich das an?

Vielleicht wegen der Ausschüttung von Endorphinen, aber ich find scharfes essen grundsätzlich immer erstmal anstrengend. Nicht nur der Schmerz ist unangenehm, auch wird mir dabei immer unnötig warm und wenn es dann bis ins Schwitzen reingeht … das macht doch keinen Spaß. Schwitzen an sich macht ja schon keinen Spaß, aber dann noch mit Schmerz zusammen? Wer braucht denn sowas?

Daher versuch ich um scharfes Essen immer einen Bogen zu machen und wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, dann bitte möglichst mild und einen LKW voller Milch oder Joghurt dazu. Danke.

Wie allerdings reagieren auf scharfe Speisen? Genau dieser Frage sind die Kollegen von eLapse auf den Grund gegangen und haben ein paar Sriracha-Sauce vorgesetzt. Da muss selbst ich sagen, dass die erstmal verführerisch aussieht und auch lecker riecht, was auch die so zu empfinden scheinen. Aber nach dem ersten Bissen …

Was passiert, wenn Ameisen auf Chili-Sauce treffen | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Finde tatsächlich sehr spannend, wie die nicht nur sich gegenseitig davon abzuhalten scheinen, sondern gemeinsam dann den Bums auch einfach abdecken, damit auch wirklich niemand anderes ähnliche Erfahrungen machen muss. Man könnte fast meinen, dass sich die Spezies Mensch davon mal eine Scheibe abschneiden könnte.

Und was ich übrigens auch gelernt hab: Vögel zum Beispiel können scharfes Zeug problemlos zu sich nehmen. Wer also Eichhörnchen aus Futterstellen fernhalten will, haut da einfach ein paar Pfefferkörner mit ins Vogelfutter (selbst nicht ausprobiert, klingt aber logisch)

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Ein Kommentar

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"