Wie die neue Nudel „Cascatelli“ hergestellt wird - Was is hier eigentlich los

Wie die neue Nudel „Cascatelli“ hergestellt wird

Wie die neue Nudel „Cascatelli“ hergestellt wird | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

What a time to be alive, möchte ich fast sagen, den gefühlt hat sich die Welt nicht so schnell gedreht, wie in den letzten 10 oder 15 Jahren. Glaube ich zumindest, allerdings ist mein Erinnerungsvermögen mit zunehmender Drehgeschwindigkeit nicht wirklich besser geworden, dennoch hatten wir vor 15 Jahren noch nicht die Möglichkeiten, die wir jetzt haben.

Oft genutztes und gern genommenes Beispiel: Das iPhone. Gab es damals nicht und hat mittlerweile nicht nur das Leben nahezu aller Menschen mit Smartphone stark verändert, sondern ganze Industriezweige umgekrempelt und / oder erschaffen. Zumindest sollte niemand glauben, dass Facebook und Co. heute da wären, wo sie sind, hätte es keine Smartphone gegeben.

Oder auch einfach die Tatsache, dass Elon Musk mit seinem Starlink-Zeug Vorwürfe bekommt, er würde als Privatmensch alle anderen aus dem Weltall verdrängen, weil er da tausende von Satelliten hochjagt, während Russland lustig selbige abschießt. Also nicht die von Musk, aber so prinzipiell

Und nicht zu vergessen, dass die Menschheit mittlerweile in der Lage ist, innerhalb weniger Wochen einen Impfstoff zu produzieren, der nicht nur theoretisch in der Lage ist, eine weltweite Pandemie zu beenden (wir lassen hier mal bewusst außer Acht, dass das nicht eingetreten ist, weil es halt auch einfach zu viele Idioten gibt – in allen Bevölkerungs- und
Gesellschaftsschichten)

Aber vor allem leben wir in einer Zeit, in der tatsächlich noch neue Nudeln erfunden werden. Wobei, eigentlich ist nur die Form der Nudel neu, soll aber auch besonders innovativ sein, allein schon, weil da einfach 3 Jahre Entwicklungszeit reingeflossen sind. Das Ergebnis ist eine Form, die ein besseres Zusammenspiel mit Gabeln garantiert, ein angenehmeres und spannenderes Mundgefühl mit unterschiedlichen Texturen ermöglichen und nicht zuletzt eine bessere Aufnahme von Soßen mit sich bringen soll.

Ich weiß, es klingt ein bisschen absurd, schließlich waren die herkömmlichen Nudelsorten ja nicht schlecht – aber der Erfolg gibt dem Aufwand Recht, denn mittlerweile hat sich die Cascatelli, wie die neue Sorte genannt wird, in kürzester Zeit zum drittbeliebtesten Produkt der Firma Sfoglini entwickelt. Ursprünglich hatte man nur mit 5.000 Einheiten geplant.

Und so wird die neue Nudel hergestellt:

Wie die neue Nudel „Cascatelli“ hergestellt wird | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich glaub, ich hab jetzt große Lust, das Ding tatsächlich mal auszuprobieren.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

6 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: @NuesslinNudelt
  3. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  4. Pingback: @NuesslinNudelt

Webmentions

  1. Nuesslin Nudelt hat diesen Beitrag auf twitter.com geteilt.
  2. Alfred Lasagna hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"