Wie man Taskmaster dank VPN auch hier schauen kann - Was is hier eigentlich los

Wie man Taskmaster dank VPN auch hier schauen kann

Wie man Taskmaster dank VPN auch hier schauen kann | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Meine Liebe für hatte ich schon mal an anderer Stelle zum Ausdruck gebracht, Bloggerkollege Maik hatte mich damals erst erfolgreich neugierig gemacht und dann dank der Großartigkeit der Show angesteckt.

Das Blöde ist nur: Man muss immer warten, bis die neue Staffel abgedreht ist und auch was die einzelnen Episoden angeht, ist Warten angesagt, denn die erscheinen stets wöchentlich. Das führt dann automatisch dazu, dass wir schlichtweg jedes Mal aufs Neue vergessen, dass es damit weiter geht, zumal unverständlicherweise keiner der hiesigen Streaming-Dienste die Show bisher ins Programm genommen hat. Gerade Netflix sollte da definitiv mal drüber nachdenken, wo es doch mit den Zahlen aktuell eher so semi-gut aussieht.

Aber es gibt ja zum Glück YouTube, zumindest für den Einstieg, denn dort findet man (soweit ich weiß, hab es nicht im Detail nachgeprüft) alle bisherigen Staffeln, sowie jede Menge Outtakes und kleine Compilations aus vorherigen Sendungen und Aufgaben. Das ist zum Anfüttern sehr gut, wer aber auf dem Laufenden und am Ball der Zeit bleiben will, muss sich was anderes einfallen lassen.

Wie man Taskmaster dank VPN auch hier schauen kann | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Denn schaut man sich im Netz ein bisschen genauer um, dann ist die einzige „offizielle“ Möglichkeit, schauen zu können, über Channel4. Das ist im Grunde auch relativ einfach, wäre da nicht dieser kleine, fiese Screen, der einem dann für Deutschland sagt, dass man das Programm eben nur in UK nutzen kann – als ob dieser ganze Geo-Blocking-Kram nicht schon sowas von 2018 wäre.

Aber wir leben nicht mehr in 2018 bzw. der Steinzeit, wir leben im Zeitalter, in dem es für fast alles eine Lösung gibt, man muss nur wissen, wie. Und in diesem Falle ist das auch wieder relativ simpel: Man greife zu einem .

Dafür gibt es relativ viele Anbieter am Markt, die mal mehr, mal weniger funktionieren und dann eben auch mal mehr, mal weniger leicht in der Bedienung sind. Wir haben damals zu Surfshark gegriffen, weil da nahezu alles kinderleicht ist und auch preislich absolut nichts zu meckern gibt – sieht man auch ganz gut auf der hauseigenen Seite, die direkt einen kleinen Preisvergleich mit drei anderen gar nicht mal so unbekannten Anbietern liefert.

Wie man Taskmaster dank VPN auch hier schauen kann | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los?

Was ich dabei vor allem mag: Es gibt keine Begrenzung der Geräte-Anzahl. Ich weiß ja, dass Anbieter immer schauen müssen, wo sie bleiben, aber eine künstliche Verknappung ist in etwa so wie Hoster, bei denen der Traffic begrenzt wird oder Telefonanbieter, die noch mit Datenpaketen arbeiten (willkommen in Deutschland an dieser Stelle).

Außerdem kann man so ein auch noch für andere Geschichten nutzen und damit meine ich nicht das klassische Verschlüsseln von seinen Bewegungen im Internet für Schindluder. Tatsächlich bietet es sich aber zum Beispiel an, auch mal Shopping-Seiten via zu besuchen, da man so an Angebote kommen kann, die einem sonst verborgen bleiben, weil man gerade nicht zur angestrebten Zielgruppe gehört. Auch hier hat Surfshark einen kleinen Blogbeitrag vorbereitet, der eine ganze Handvoll an Anwendungsszenarien liefert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Klare Empfehlung von mir, den Dienst mal auszuprobieren und bei $2,49 im Monat ist das investierte Risiko auch mehr als überschaubar. Außerdem könnt ihr dann endlich auch schauen, das lohnt sich definitiv!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

6 Kommentare

Kommentare

    1. Dafür würd ich nicht mal meine Hand ins Feuer legen. Kann mich zumindest erinnern, dass wir das auch via VPN für eine Staffel gemacht haben, weil Youtube vernachlässigt wurde. Staffel 11 vielleicht?

      1. Ja, das war und ist noch alles ziemlich verworren, auch durch den Sender-Wechsel. Irgendwann fingen die auf YouTube damit an, die alten Staffeln Folge für Folge einzustellen. Also die gerade bei 8 oder so angelangt waren, startete die erste neue bei Channel 4, die dann direkt auf YouTube aufschlug. So gab es dann eine seltsame Lücke, vielleicht fiel eure Staffel da gerade rein, könnte passen (würde aber eher 9 oder 10 sagen, gefühlt).

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"