Martin Mastodon
Wie Stetson Cowboy-Hüte hergestellt werden - Was is hier eigentlich los Wie Stetson Cowboy-Hüte hergestellt werden - Was is hier eigentlich los

Wie Stetson Cowboy-Hüte hergestellt werden

Wie Stetson Cowboy-Hüte hergestellt werden | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Ich fand es ja schon vor Jahren schade, dass es gesellschaftlich nicht mehr erforderlich ist, dass Männer gefälligst außerhalb von Gebäuden einen Hut zu tragen haben. Ich mein, das hat ja an sich nur absolut praktische Vorteile:

Es sieht recht vornehm aus, ohne wirklich „drüber zu sein“, es schützt vor Sonne, aber auch Regen, genauso wie vor Vogelkacke von oben kommend und man muss sich keine Gedanken über seine Frisur machen, weil die ja ohnehin verdeckt ist. Viel mehr noch, wer – wie ich – gar nicht mehr genug Haar für irgendwelche Frisurvielfalten hat, ist auch hier vor Blicken geschützt und kann die Illusion aufrecht erhalten, er würde zu Vollhaarträgern noch immer dazu gehören.

Männer sollten einfach Hüte tragen. Und dann auch nicht irgendwelche Caps, Mützen oder sonstigen Kram, sondern sowas, wie man früher in den 20ern und 30ern getragen hat. Oder halt auch Cowboy-Hüte – halt einen Hut, der auch etwas her macht. Überhaupt wär es noch viel besser, wenn wir einfach den Cowboy-Look anerkennen würden. Strapazierfähige Hosen, robuste Stiefel und praktische Hemden, die auch mal gern dreckig werden können, ja vielleicht sogar müssen. Dazu noch ein Lasso für Alltagssituationen – ich würde behaupten, dass unser Leben um mindestens 23% besser werden würde und wir uns mit Corona und Co. definitiv nicht mehr rumschlagen müssten.

Allerdings: Den passenden Hut zu finden, ist gar nicht mal so einfach – der muss ja schließlich wie angegossen sitzen und darf weder zu eng noch zu weit sein. Noch viel weniger einfach muss aber die Herstellung eines Hutes sein, behaupte ich zumindest ohne davon wirklich Ahnung zu haben. Aber schaut man sich so einen Cowboy-Hut zum Beispiel an, dann ist das Ende ja auch nur ein Stofflappen, der irgendwie in Form gebracht wird. Keine Ahnung, wie der dann auch unter widrigsten Bedingungen seine Form behält, vermutlich einfach durch Magie.

Oder auch nicht, denn die Kollegen vom haben nun gezeigt, wie so ein Stetson Cowboy-Hut tatsächlich produziert wird:

Wie Stetson Cowboy-Hüte hergestellt werden | Handwerk | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvVFpWMDBRTkhfOTA/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Nirgendwo Magie zu sehen. Was aber nicht zwingend heißen muss, dass da nicht doch irgendwo im Hinterzimmer eine Hexe sitzt und den letzten Schliff verpasst. Bleibt wachsam!

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

WEG MIT
§219a!