Martin
World Chase Tag - Fangen für Fortgeschrittene | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

World Chase Tag – Fangen für Fortgeschrittene

Ein bisschen weit lehnen sich die Jungs und Mädels vom World Chase Tag schon aus dem Fenster, wenn sie auf ihrer Seite schreiben, dass ihr Sport der wohl populärste der Welt ist – so manch ein Fußballer, Formel 1-Fahrer, Football-Spieler, Baseballstar und Basketballer haben da womöglich eine andere Sicht der Dinge, von weiteren Sportarten mal abgesehen.

Allerdings handelt es sich beim World Chase Tag um nichts Geringeres als … Trommelwirbel bitte … Fangen. Als Sportart. Klingt ein bisschen komisch, macht aber – je länger man darüber nachdenkt – durchaus Sinn. Man rennt, man schlägt Haken, eventuell kommt auch noch ein bisschen Verstecken und somit ein taktisches Element dazu – und wenn man das alles recht enthusiastisch macht, ist das schon wie Sport.

Dazu kommt, dass wohl jeder Fangen mindestens in der Schule oder im Kindergarten gespielt hat – außer die einzigen Freunde waren eine Handvoll Steine – wodurch dann doch ein hoher Grad an Popularität gegeben ist.

Wie auch immer, beim World Chase Tag wird aber nicht einfach nur rumgerannt und sich gegenseitig gefangen, sondern auch Parkour findet sich dort wieder – erhöht den Schwierigkeitsgrad der Teilnehmer und macht es wesentlich spannender und ansprechender für Zuschauer. Sieht dann in etwa so aus:

Here are the first few clips from the latest World Chase Tag event WCT2: The London Chase-Off.

Mehr Informationen zu dem ganzen Kladderadatsch gibt es hier.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.