Martin
Der Believe-O-Mat | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Der Believe-O-Mat

Wer so gar keinen Plan hat, was er bei den anstehenden Wahlen wählen soll oder auch mal ein bisschen Bock auf Abwechslung hat, greift natürlich zum Wahl-O-Mat. Nettes, kleines Online-Tool bei dem man diverse Thesen präsentiert bekommt und entsprechend seine Zustimmung oder Abneigung angeben kann. Die Antworten werden dann mit den Positionen der Parteien in ihren Wahlprogrammen verglichen und am Ende bekommt man die Parteien in einer Reihenfolge präsentiert, mit denen man die meisten Übereinstimmungen hat. Gerade bei Stammwählern kann das durchaus die eine oder andere Überraschung hervorbringen – allerdings darf man auch nie vergessen, dass eine Partei, nur weil sie etwas in ihr Wahlprogramm geschrieben hat, die Positionen am Ende auch tatsächlich vertritt. Ich sag nur SPD und Vorratsdatenspeicherung.

Aber nicht nur im politischen Bereich hat man die Qual der Wahl – auch bei Religionen gibt es mittlerweile ein üppiges Angebot. Wer viel Zeit hat, kann sich natürlich auch durch deren „Wahlprogramme“ kämpfen oder vertraut einfach auf die üblichen Klischees aus den Stammtischrunden.

Recht neu ist da schon eine wesentlich fundiertere Methode, bei der sich nun auch der Kreis zum Wahl-O-Mat schließt: der Believe-O-Mat. Das Prinzip ist das Gleiche – Fragen beantworten und am Ende werden die Positionen der diversen Religionen mit den eigenen Verglichen:

Zum Starten des Videos einfach aufs Bild klicken

Wer das auch mal ausprobieren will, geht einfach hier lang. Und weil wir so weltoffen sind, hier noch mein Ergebnis:

Ich bleib trotzdem religionslos.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  1. Peter Schnitz hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Max Weigel hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.

  4. Line hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.

  5. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.