Martin
Die neuen U-Bahnen in London | Was is hier eigentlich los?
Home > Gadgets & Technik > Gadgets > Die neuen U-Bahnen in London

Die neuen U-Bahnen in London

Die neuen U-Bahnen in London | Gadgets | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Es ist schon äußerst interessant, wie schnell man sich an den Luxus eines eigenen Autos gewöhnen kann. Ganz deutlich hab ich es bei der Ummeldung gemerkt – wir haben das über einen Zulassungsdienst gemacht. Der Vorteil dabei ist, dass man nicht selbst zur Zulassungsstelle und Schildermacher fahren muss – der Nachteil ist, dass die Ummeldung nicht innerhalb eines Tages durchgeführt werden kann. So musste ich also erneut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren und das nervte dieses Mal tierisch.

All diese übel riechenden Menschen, unfreundlich ohne Ende und alle nur mit sich selbst beschäftigt, während sie Stöpsel im Ohr haben und ihre Mitmenschen keines Blickes würdigen. Zum Glück hab ich immer Musik auf den Ohren und was zu lesen dabei.

Bis auf ein paar Ausnahmen bietet die U- und S-Bahn in Hamburg auch nicht gerade Wohlfühlatmosphäre – da sollte sich der HVV mal ein Beispiel an und die neue dort nehmen. Sieht so aus, als dass man sich dort wohler fühlt, muss man eigentlich nur noch was gegen die Mitmenschen unternehmen:

The New Tube will be introduced first on the Piccadilly line, followed by the Bakerloo, Central and Waterloo & City lines. Its innovative design will also allow for air-cooling for the first time on deep-level sections of the Tube.

The train – designs for which are part of a new public exhibition at King’s Cross St Pancras Underground station – also features improved accessibility, with step free access from the platform as well as walk-through carriages and wider doors.

For more information visit http://www.tfl.gov.uk/newtube

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

  1. Darauf können sie wirklich stolz sein. Mir gefällt das Kontrollsystem in London auch viel besser ob Bus oder U-Bahn die wissen halt wie man es macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.