Martin
Die Raptor-Finger-Puppe von Barnaby Dixon | Was is hier eigentlich los?
Home > Gadgets & Technik > Gadgets > Die Raptor-Finger-Puppe von Barnaby Dixon

Die Raptor-Finger-Puppe von Barnaby Dixon

Die Raptor-Finger-Puppe von Barnaby Dixon | Gadgets | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Die eifrigen Win-Compilation-Gucker (also die besonders coolen Leute unter euch) kennen natürlich Barnaby Dixon bereits, auch wenn noch nicht bewusst. Dixon wurde im letzten Jahr zumindest in meiner Filterblase berühmt, weil er eine fantastische Azteken-Fingerpuppe gebastelt hat, die es in irgendeine der letztjährigen Win-Compilations geschafft hat (und natürlich in diverse Blogs – wer noch schnell gucken will, schaut hier vorbei).

Die war natürlich nicht ganz einfach zu steuern, sah aber gerade im Dunkeln extrem cool aus und wirkte dabei natürlich auch extrem realistisch – vor allem, weil Dixon eine sehr ausgeklügeltes System der Bedienung verbaut hatte.

Aber mit einer einzigen Azteken-Puppe gewinnst du nicht alle Herzen der Schwiegermütter im Land und so ist es nicht nur äußerst erfreulich, sondern auch sehr logisch, dass Dixon sich nicht auf seinen verdienten Lorbeeren ausruht. Und so meldet er sich mit einer neuen Puppe zurück, die der Azteken-Version in nichts nachsteht. Allein die Bewegung des Schwanzes verdient einen Nobelpreis:

Me demonstrating my Raptor puppet! :)

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. Blogbox-Kurios (@BBKurios)

  2. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.