Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion - Was is hier eigentlich los

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Wir alle wissen vermutlich: Es gibt sehr viele innerstädtische Einrichtungen und Ideen, die auf den ersten Blick gut gemeint sind, einem aber auch das Leben nicht so leicht machen, wie sie es leicht machen könnten.

Fahrkartenautomaten sind da vermutlich das beste Beispiel, weil sie an sich total gut sind, kann sich doch jeder seinen Fahrschein selber ziehen und muss nicht den Fahrer belästigen oder hoffen, dass ein Schaffner mit an Bord ist. Und dann auch noch gute Laune hat, obwohl man nicht mit EC-Karte bezahlen kann.

Allerdings muss man auch erstmal das Glück finden, dass man einen funktionierenden Automaten findet und selbst dann hat man es noch nicht ansatzweise durch die vermutlichste user-unfreundlichste Menüführung der Welt geschafft (gilt für alle Fahrscheinautomaten in Deutschland). Wer Glück hat, schafft es gerade noch, bevor Bus und Bahn davon fahren, ich hab aber auch schon von Menschen gehört, die ihr gesamtes Leben in einem Automatenbestellvorgang verbracht haben und „wenn sie nicht gestorben sind, noch immer versuchen, einen Fahrschein zu kaufen“

Dabei braucht es sehr oft gar nicht sehr viel, um noch eine ganze Ecke mehr Lebensqualität aus vielen Dingen herauszuholen. Die Rede ist natürlich von den klassischen kleinen Details, die etwas Gutes erst zu etwas Besonderem machen. Zum Beispiel … ich hab gar kein Beispiel. Daran sieht man auch direkt, dass es von genau diesen Details eigentlich viel zu wenig gibt.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, denn drei Studenten des Les Ateliers-Paris Design Institute haben genau dafür das Projekt Fabrique | Hacktion ins Leben gerufen. Und ein paar kleine Hacks in der Stadt platziert, die für etwas mehr Komfort und Lebensqualität sorgen. Auch bei Fahrscheinautomaten:

Receptacle for coins for public coffee machines. Brilliant idea!

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Improved train ticket machine. A simple trapezoid makes travellers check from a long distance if the machine works.

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Simple hanger on a wall.

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Gluing sticker that indicates the way to the closest bike rental station.

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hand charger for mobile phones in a phone box.

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Little table for garden chairs.

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Holder for newspapers in a subway train. Read and share with other passengers!

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sharing ticket box for used but still valid tickets in Berlin subway.

Die Stadt mit kleinen Hacks aufwerten: Fabrique | Hacktion | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hilft zwar nicht beim Bestellvorgang selbst, aber insgesamt sind da gefühlt alle Ideen einfach nur gut und schreien nach Nachahmung.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

16 Kommentare

Kommentare

  1. ich find die teilweise schlimm, zumindest nicht sonderlich intuitiv, wenn man nicht auch in der stadt lebt, wo man ein ticket kauft. und nur weil irgendwas in irgendwelchen agb steht, heißt das ja nicht, dass das sinnvoll / richtig ist :)

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: @Lirajel
  3. Pingback: @frecklesfairy
  4. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Lirajel hat diesen Beitrag auf twitter.com geteilt.
  2. frecklesfairy hat diesen Beitrag auf twitter.com geteilt.
  3. Zimtarella hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.
  4. frecklesfairy hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.
  5. Lirajel hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.
  6. Dagger ☀️ hat diesen Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.
  7. Uschi Gras hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"