Ein Mann, der seit 25 Jahren Leica-Kameras repariert – The Art of Work - Was is hier eigentlich los

Ein Mann, der seit 25 Jahren Leica-Kameras repariert – The Art of Work

Ein Mann, der seit 25 Jahren Leica-Kameras repariert – The Art of Work | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Sehr lange wollte ich mal eine Leica-Kamera haben, denn wie jeder weiß, habe ich sehr viel Freude am Fotografieren und schieße wann immer möglich Bilder, unter anderem auch weil ich mich selbst dadurch verbessern will. Sieht man unter anderem daran, dass in meiner Wochenzusammenfassung ein Bild an das andere gereiht wird und Line sich regelmäßig an meinem Fundus bedient.

Ist natürlich Quatsch. Also zum Großteil, denn tatsächlich guck ich immer ein bisschen neidisch auf Fotos, die andere schießen, besonders wenn sie gut gelungen sind. So schwer kann das ja schließlich nicht sein, man muss doch nur im richtigen Moment auf den Auslöser drücken, zumal mittlerweile die Technik auch kräftig unterstützt.

Doch wir wissen: Wenn es so einfach wäre, gäbe es viel mehr Profi-Fotografen. Isses aber nicht und das ist ja auch gut, ansonsten könnte man von der Fotografie nur schwer leben.

Und Leica hatte da immer noch einen besonderen Stellenwert, weil die halt in erster Linie für qualitativ hochwertige Kameras und Zubehör stehen, was man nicht zuletzt am Preis sieht. Oder auch daran, dass sie nur selten bis gar nicht Leihgeräte vergeben, weil … sie es halt einfach nicht müssen.

Mittlerweile seh ich das allerdings ein bisschen anders, da lebt halt vor allem die Marke von der Marke und dem Image. Was nicht heißt, dass die Produkte weniger gut sind, aber irgendwann überlegt man halt zwei Mal, ob es einem das Geld tatsächlich wert ist – nicht zuletzt weil auch die Teile kaputt gehen können und dann das Investment noch mal größer wird.

Zumal: Es wird immer schwieriger, jemanden zu finden, der solche Geräte noch reparieren kann. Youxin Ye ist so jemand und repariert Leica Kameras seit mehr als 25 Jahren und macht das natürlich genau so, wie man sich das vorstellt: Mit jeder Menge Hingabe und Ruhe.

Ein Mann, der seit 25 Jahren Leica-Kameras repariert – The Art of Work | Menschen | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

11 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: @ChristianAnderl
  3. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Don Trueten hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.
  2. 1seidla@social.tchncs.de hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.
  3. Gerriet 😃 hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.
  4. 1seidla@social.tchncs.de hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geteilt.
  5. Don di Dislessia hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geteilt.
  6. Surfer hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.
  7. cuonOne hat dieser Beitrag auf mastodon.wihel.de geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"