Martin
Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten | Was is hier eigentlich los

Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten

Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line hatte es schon in der Wochenzusammenfassung erwähnt: wir waren am Wochenende zu einem kleinen Wellness-Ausflug an der Nordsee – ihr Weihnachtsgeschenk aus dem letzten Jahr, denn mittlerweile hab auch ich begriffen, dass man ihr mit Ausflügen am besten eine Freude machen kann.

Also vor Ewigkeiten ein 4-Sterne-Hotel gebucht, dazu ein bisschen Entspannung und vor allem das Meer quasi vor der Tür. Dabei ist mir allerdings wieder mal aufgefallen: wir sind verwöhnte Schnösel oder haben das geschafft, was nicht viele schaffen: ein Zuhause kreiert, in dem es am Schönsten ist.

Ich will nicht sagen, dass das Hotel schlecht war, aber ich hab ganz ehrlich mehr erwartet. Gut möglich, dass uns da Wolfsburg auch ein wenig verwöhnt hat, aber es geht bereits bei der Dusche los.

Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich hab vor einiger Zeit mal ein bisschen mehr Geld in die Hand genommen und einen Duschkopf für uns besorgt. Der ist eigentlich gar nicht fancy, nur ein bisschen breiter als der Standard. Und was soll ich sagen? Es ist einfach herrlich. Im Hotel jedoch wieder nur das Standardmodell. Es erfüllt seinen Zweck, aber sowohl Wasserdruck als auch Fläche sind einfach nicht so gut wie Zuhause.

Nächster Punkt: die Betten. Auch hier haben wir vor Ewigkeiten eine Matratze besorgt, die sich vor allem dadurch auszeichnete, dass sie die dickste Matratze im Laden war. Erschien uns zunächst ein bisschen übertrieben, aber mittlerweile sagen wir regelmäßig, dass wir einfach das beste Bett der Welt haben – man schläft wie auf einer Wolke, es ist beinahe unbeschreiblich gut. Das Bett im Hotel war nun nicht schlecht – aber eben dennoch kein Vergleich mit der Heimat.

Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Und natürlich mein Lieblingspunkt: Internet. Hier ging Zuhause wirklich viel Zeit und Geld drauf, bis ich endlich das Setup gefunden habe, dass sämtliche Wünsche bei uns Zuhause abdeckt. So richtig nimmt man das nach einer Weile nicht mehr wahr – es funktioniert ja immer.

Im Norden, soweit ist uns das natürlich bekannt, sieht das mit der Geschwindigkeit anders aus, zumal die Hotel-Leitungen ohnehin immer chronisch überlastet sind (wobei man da durchaus die Frage stellen darf, warum das im 21. Jahrhundert noch immer so ist). Wenn aber sowohl normales Surfen oder gar Netflix einfach mehrere Minuten zum Laden brauchen, dann fühlt man sich nicht nur in die Steinzeit zurückversetzt, da ist auch jede Erwähnung von „Highspeed Internet“ ein Schlag mitten ins Gesicht. Mit Anlauf.

Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich war eigentlich immer der Meinung, dass Urlaub erholsam sein soll. Klar, aus dem Alltag soll es raus gehen, aber gerade diese drei Punkte sind für mich schon einigermaßen elementar und gefühlt mussten wir bei jedem Urlaub in diesen Punkten Abstriche machen.

Vielleicht wird es wirklich mal Zeit für zwei Wochen Balkonien. Schont nicht nur den Geldbeutel, sondern man weiß auch, dass die wichtigsten Sachen funktionieren und genau den Komfort bieten, den man gewohnt ist.

Gedankentüdelüt (92): Zuhause ist es doch am schönsten | Kolumne | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. Blogbox-Reisen (@BBReisen)

  3. WIHEL (@wihelde)

  4. Martin

Webmentions

  1. LangweileDich.net hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

  2. Can Rab Herzberg hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Florian Roser hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  4. Jens Mahnke hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  5. Mathias Winks hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  6. Birgit Leschinski hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  7. Didi Mess hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  8. Elia Zoeller hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.