Martin
Gordon Ramsay kann auch nett sein | Was is hier eigentlich los

Gordon Ramsay kann auch nett sein

Gordon Ramsay kann auch nett sein | Kino/TV | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Gordon Ramsay sollte eigentlich jeder kennen - genauso ein Zappelphilipp wie Christian Rach (was machtn der eigentlich gerade?), nur seine Wortwahl ist ein bisschen heftiger. Okay, ein bisschen ist vielleicht ein bisschen untertrieben - Gordon Ramsay kann ein ziemlicher Arsch sein, wenn es nicht so läuft, wie er das will.

Aber genau das ist es auch, was ich bisher an ihm mochte - dieses erbarmungslose Zusammenfalten von Menschen, die sich benehmen wie ein trotziges Kind, obwohl da jemand ist, der einfach mehr Ahnung von der Materie hat. Klugscheißer mag halt niemand, auch ein Gordon Ramsay nicht.

Aber er kann eben nicht nur rummeckern und Leute beleidigen - wenn es schmeckt, dann weiß er auch zu loben. Und das sogar, wenn das Auge lieber nicht mitessen sollte. Schön zu sehen, dass selbst ein Gordon Ramsay nicht nur Arsch ist, des Arschseins wegen:

Beste Szene: als die Restaurant-Inhaber ihren eigenen Koch runter machen wollten. Was für Pfeifen.

[via]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Max Weigel hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Oliver Wiegand hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  4. Line hat diesen Beitrag auf wihel.de erwähnt.