Martin
Kaffee und Keks in einem: Der Cookie Cup | Was is hier eigentlich los?
Home > sponsored Posts > Kaffee und Keks in einem: Der Cookie Cup
Werbung

Kaffee und Keks in einem: Der Cookie Cup

Kaffee und Keks in einem: Der Cookie Cup | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ein Tag ohne Kaffee ist ein verlorener Tag. Ich weiß, das klingt immer total abgedroschen, aber wenn ich morgens nicht meinen Kaffee bekomme, dann komm ich nicht richtig in Fahrt – red ich mir zumindest ein. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass irgendwas in der Morgenroutine fehlt, aber Kaffee am Morgen muss einfach sein.

Viel besser noch: Kaffee gemütlich und bewusst trinken und dazu ein Stück Kuchen. Wobei Kuchen schon was Festliches hat, ein oder zwei Kekse tun es auch. Sowieso sollte man diese kleinen Momente viel mehr bewusster leben und vielleicht auch zelebrieren. Kaffee und Keks – das passt halt gut zusammen.

Kaffee und Keks in einem: Der Cookie Cup | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Findet auch Michael Meyer, der von Beruf leidenschaftlicher Pâtissier ist und dafür die ganze Welt bereist, immer auf der Suche nach neuen kreativen Ideen und Inspiration. So verbindet er schlussendlich die französische Pâtisserie mit deutschen Wurzeln und amerikanischer Extravaganz.

Seine neueste Kreation hat er entsprechend aus den Staaten mitgebracht, genauer gesagt aus der Bäckerei von Dominique Ansel – dort, wo auch der Cronut geboren wurde. Die Rede ist vom Chocolate Chip Shot, bei dem gebackener Keksteig als Tasse fungiert und mit kalter Vanillemilch gefüllt ist.

Kaffee und Keks in einem: Der Cookie Cup | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Kalte Vanillemilch mag zwar lecker sein, ist aber noch immer „nur“ kalte Milch – für Kaffeeliebhaber Meyer noch nicht das, was er sucht.

Und so hat er ein Weilchen experimentiert und am Ende die genau richtige Lasur gefunden, die a) lecker ist und b) trotz heißem Kaffee dicht hält – und damit war der Cookie Cup geboren:

[Kein Video da? Knips den Adblocker mal aus]

Wer das auch mal ausprobieren möchte, findet das Rezept von Michael Meyer ab sofort der Seite von Nespresso, die auch noch weitere Kitchen Stories präsentieren. Ich sag nur Irish Coffee Macarons.

Genauso lohnt sich ebenfalls ein Blick auf die hauseigene Facebook-Seite und auch bei Pinterest gibt es noch mehr Leckereien und deren Anleitungen zu finden.

[mit freundlicher Unterstützung von Nespresso]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. netzlesen

  3. Blogbox-Essen (@BBKochen)

  4. Blogbox-Kurios (@BBKurios)