Martin
Killer in Red - Die Campari Red Diaries 2017 | Was is hier eigentlich los?
Home > sponsored Posts > Killer in Red – Die Campari Red Diaries 2017
Werbung

Killer in Red – Die Campari Red Diaries 2017

Killer in Red - Die Campari Red Diaries 2017 | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Ale Burset

Ein Königreich für einen guten Cocktail – dieser Spruch eines unbekannten Weisen aus ferner Vergangenheit ist nicht nur irgendein Spruch, es steckt auch viel Wahres drin. Man hört es ja immer wieder, dass ein Cocktail mit Liebe und vor allem Fachkenntnis gemacht werden muss – aber ein richtig guter Cocktail weiß auch eine Geschichte zu erzählen. Es geht eben nicht nur darum, diverse Zutaten zusammen zu mixen und in ein Glas zu geben – ein guter Cocktail begeistert durch viel mehr als nur seinen Geschmack.

Killer in Red - Die Campari Red Diaries 2017 | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Ale Burset

Der kultige, italienische Bitter-Apéritif Campari hat für sich nun den Kurzfilm entdeckt und erweitert damit seinen legendären Campari Kalender 2017. Den Auftakt macht dabei „Killer in Red“, der am 24.01. bereits seine Premiere in Italien feierte – und mal eben niemand geringeren als Clive Owen präsentiert.

Aber nicht nur vor der Kamera wird geklotzt, sondern auch dahinter: Paolo Sorrentino führte Regie. Oder um es anders auszudrücken: mit Sorrentino hat man unter anderem zwei europäische Filmpreise hinter der Kamera, mit Owen unter anderem einen Oscar- und Golden Globe-Gewinner. Es kann also nur gut werden.

Campari ist eine italienische Ikone, die über die Grenzen der Länder hinweg Liebe und Aufmerksamkeit erlangt hat wegen ihres starken, immanenten Sinnes für Ästhetik und ihres ausgefeilten Stils – dieselben Werte, deren ich mich
rühme. Mit der diesjährigen Kampagne, die den Bereich des Filmes einbezieht, wollte ich sichergehen, dass ich die Thematik des Geschichtenerzählens mit einer faszinierenden Intensität nutze. Das Arbeiten mit Clive war fantastisch – seine unwiderstehliche Präsenz und sein Enthusiasmus haben mir erlaubt, einen Kurzfilm zu schaffen, der frisch, inspirierend und fantasievoll rüberkommt.

Paolo Sorrentino über seine Drehbuch- und Regie-Arbeit

Killer in Red - Die Campari Red Diaries 2017 | sponsored Posts | Was is hier eigentlich los? | wihel.de
© Ale Burset

Ich habe mich geehrt gefühlt, für Killer In Red ausgewählt worden zu sein, als Teil der Campari Red Diaries- Kampagne. Insbesondere, weil dieses Jahr den ersten Exkurs der Marke in die Welt des Films und der Kinematografie darstellt. Mit Paolo zusammen zu arbeiten war das pure Vergnügen!

Clive Owen über seinen Part und die Arbeit mit Paolo Sorrentino

Ein sehr gelungener Auftakt, würd ich sagen. Die weiteren Folgen gibt es im Laufe des Jahres auf dem eigenen Youtube-Kanal – da kann man ruhig mal ein Abo springen lassen, um nichts zu verpassen.

[mit freundlicher Unterstützung von Campari]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Martin

Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.
Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. netzlesen

  3. Blogbox-Essen (@BBKochen)

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.