Martin
Klein und simpel: Spyslide | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Klein und simpel: Spyslide

Immer diese Computersicherheit – es ist ein nerviges Thema. Gerade vor ein paar Tagen war das Thema wieder aktueller denn je, denn Hacker haben diverse Rechner auf der Welt gekapert und mittlerweile eine der beliebtesten Maschen angewendet: Dateien verschlüsseln, Geld verlangen und im Zweifel alles löschen. Das doofe daran: es waren nicht nur Rechner von Privatpersonen, sondern diverser Institutionen – hat man unter anderem an diversen Bahnhöfen auf den Anzeigetafeln gesehen.

Davor schützt zwar auch der Spyslide nicht, ist aber dennoch ein bemerkenswertes Gadget und hab ich so ähnlich sogar schon im Einsatz gesehen. Das Thema „Kamera abkleben“ hatten wir ja schon mit Hidemojis abgefrühstückt und natürlich hab ich das Ding noch immer auf meiner Macbook-Kamera kleben.

Der Nachteil ist aber nach wie vor – wie damals schon geschrieben – dass der Schutz sehr absolut ist. Drauf geklebt ist drauf geklebt, will man die Kamera benutzen, muss man den Aufkleber wieder abpiepeln. Im Schlimmsten Fall kann man den Sticker nicht mehr benutzen.

Beim Spyslide handelt es sich ums gleiche Prinzip, allerdings hat man trotzdem noch Zugriff auf die Kamera, wenn man sie braucht:

Simpel, aber effektiv. Noch läuft die Kickstarter-Kampagne, mit 9€ ist man aktuell dabei. 5.000€ wollte man haben, bei mehr als 82.000€ steht der Zähler gerade.

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. @BBStartups

  1. Maik Zehrfeld hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. LangweileDich.net hat diesen Artikel auf twitter.com geteilt.

  3. LangweileDich.net hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

  4. Trashtester hat diesen Artikel auf twitter.com geliked.

  5. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  6. Jens Mahnke hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  7. Diana Huth hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  8. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.