Martin
Margarita-Bubbles zum Ess-Trinken | Was is hier eigentlich los?
Home > LifeStyle > Essen und Trinken > Margarita-Bubbles zum Ess-Trinken

Margarita-Bubbles zum Ess-Trinken

Margarita-Bubbles zum Ess-Trinken | Essen und Trinken | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ich mag süße Cocktails nicht. Also eigentlich mag ich sie schon, aber mittlerweile bin ich in einem Alter, in dem ich nach einer durchzechten Nacht mit süßen Cocktails einen besonders schönen Kater bekomm. Außerdem will man bei der ständigen Süße immer mehr trinken – der berüchtigte Teufelskreis ist da nicht weit. Dann doch lieber ein ordentlicher Gin Tonic, der ist auch wesentlich schneller gemacht.

Wer es noch ein bisschen „heftiger“ braucht, der greift direkt zur Margarita. Hab ich bisher nur ein Mal getrunken, dafür aber auch den ganzen Abend am Glas gearbeitet – richtig schön sauer, zieht einem aber auch die Falten aus sämtlichen Testikeln.

Es muss aber auch nicht gleich ein ganzes Glas sein, denn Buzzfeed zeigt, wie man recht schnell ein paar Margarita-Bubbles herstellt, die man mit einem Haps in den Mund bekommt. Nur das Warten auf den gefrorenen Zustand bremst das Geschmackserlebnis:

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Line hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.