Mit der Drohne durch Shenzhen - Was is hier eigentlich los

Mit der Drohne durch Shenzhen

Mit der Drohne durch Shenzhen Travel

Mit der Drohne durch Shenzhen | Travel | Was is hier eigentlich los?

ist wohl die typische Stadt Chinas der neueren Zeit. Früher nur hügeliges Gebiet auf immerhin fruchtbarem Ackerboden, kam irgendwann jemand auf die Idee, dass man dort eine Sonderwirtschaftszone draufpappt und schon nahm alles seinen aberwitzigen Lauf.

Aus 3.000 Einwohnern sind mittlerweile 11 Millionen im Jahr 2017 geworden, der Bau-Boom hält weiter an und gilt nicht nur als am schnellsten wachsende Stadt, sondern ist auch die Stadt mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen in China. Oder anders ausgedrückt: wenn die Chinesen sich vornehmen, eine Stadt hochzuziehen, dann machen sie das auch – siehe am Beispiel . Genauso wie sie einen der größten Flughäfen überhaupt in wenigen Jahren hochziehen, während der Berliner Flughafen noch immer nur sinnlos Steuergelder verschlingt.

Drone China hat mit einer Drohne aus der von Drohnen gewohnten, aber für mich immer noch faszinierenden, weil eben doch ungewohnten Perspektive eingefangen und einen 2-minütigen Film gebastelt, der auch locker aus einem Sci-Fi-Streifen stammen könnte – was aber weniger an Drone China liegt als vielmehr der Stadt selbst:

([ʂə́n.ʈʂə̂n]) is a major city in Guangdong Province, China, which forms part of the Pearl River Delta megalopolis north of Hong Kong. It holds sub-provincial administrative status, with powers slightly less than a province.

was once a market town of 30,000 on the Kowloon–Canton Railway. In 1979, was promoted to city-status and in 1980 designated China’s first Special Economic Zone. ’s population in 2017 is estimated to be at 12,905,000. was one of the fastest-growing cities in the world in the 1990s and the 2000s.

Mit der Drohne durch Shenzhen | Travel | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie gesagt, wenn die Chinesen sich was vornehmen, dann ziehen die das auch ohne Wenn und Aber durch. Respekt dafür – aber lasst das mit Godzilla bitte, okay?

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

5 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: @Twalz
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  3. Pingback: Kleinigkeiten

Webmentions

  1. Line hat diesen Beitrag auf wihel.de erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"