Martin
Steve Feltham wartet 25 Jahre auf das Monster von Loch Ness | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Steve Feltham wartet 25 Jahre auf das Monster von Loch Ness

Das Wichtigste an einem Job ist tatsächlich nicht das Geld, dass man dadurch verdient oder ein geiler Job-Titel. Tatsächlich kommt es viel mehr darauf, dass einem die Arbeit Spaß macht, vielleicht sogar gänzlich erfüllt. Man stelle sich nur mal vor, man würde im Monat mit 10.000€ netto nach Hause gehen. Klingt geil oder? Aber für dieses Gehalt müsstet ihr euch den ganzen Tag von fremden in die hohle Hand kacken lassen – klingt schon nicht mehr so geil oder?

Natürlich ist der monetäre Aspekt nicht komplett zu missachten, schließlich hilft einem der größte Spaß auch nicht, wenn sich Miete und Nahrungsmittel nicht zahlen lassen – es ist eben wie mit dem perfekten Kakao, die Mischung machts.

Steve Feltham hat seiner Passion ein bisschen mehr nachgegeben, als es andere tun würden und wartet nun schon seit 25 Jahren in Loch Ness darauf, endlich das besagte Monster von Loch Ness vor die Kameralinse zu bekommen. Wobei man auch mal sagen muss, dass die Art und Weise, wie er dort lebt sowohl mit als auch ohne Monster gar nicht so verkehrt aussieht:

The Loch Ness Monster is one of our most enduring myths. People have sought to uncover ol’ Nessie’s secrets for 1,500 years. But only one man has devoted his life to learning the truth … and living alone in a van by the loch to do so. Meet Steve Feltham, Nessie’s full-time watchman since 1991.

[via]

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

    1. Karin Kroppen hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

    2. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

    3. Tina Gibb hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

    4. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.