Trailer: Teenage Bounty Hunters | Was is hier eigentlich los
Trailer: Teenage Bounty Hunters | Was is hier eigentlich los

Trailer: Teenage Bounty Hunters

Trailer: Teenage Bounty Hunters | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich hätte ich einen großen Bogen um diese Serie gemacht, aber ich mochte damals den Film „Domino“ und der Fakt, dass die Serie von den Machern von „Orange Is The New Black“ reichen immerhin aus, mal einen Blick zu riskieren.

Und ich sag es direkt: Der Blick wiederum reicht nicht aus, um sich wirklich auf den Serienstart zu freuen, aber es war jetzt auch nicht so schlimm, als dass ich die menschliche Existenz oder zumindest die Bezahlung der Serienmacher infrage stellen würde. Gut möglich, dass wir hier eine Serie bekommen, die man mal so nebenbei laufen lassen kann, während man was anderes macht. Steuererklärung zum Beispiel.

Dennoch: man nehme ein bisschen Kopfgeldjäger-Spirit, zwei Zwillingsschwestern und halt die typischen Teenager-Probleme, schmeiße alles in einen Mix und herauskommt Teenage Bounty Hunters. Oder so.

Die beiden Zwillingsschwestern Sterling und Blair Wesley haben keinen Bock mehr auf ihre Südstaatengemeinschaft und tun das, was Teenager in einem gewissen Alter tun: Sie rebellieren. Im Fall der beiden tun sie das, in dem sie sich mit dem Kopfgeldjäger Bowser Jenkins zusammenschließen und fortan auf Kopfgeldjagd gehen. Ich weiß, klingt schwachsinnig, aber was willste machen? Daneben steht natürlich weiterhin die Schule und alle damit einhergehenden Probleme und Problemchen an:

Sie haben die Sache mit der Work-Life-Balance voll im Griff. Ab 14. August seid ihr auf Netflix mit „Teenage Bounty Hunters“ gesegnet.

Trailer: Teenage Bounty Hunters | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dabei sind unter anderem: Maddie Phillips, Anjelica Bette, Kadeem Hardison, Virginia Williams, Mackenzie Astin, Shirley Rumierk, Devon Hales, Spencer House, Charity Cervantes und Eric Graise.

Los geht es ab dem 14. August direkt auf Netflix. Und ich sag mal so: Die erste Folge kann man sich ruhig mal geben, aber ich hab da so meine Zweifel, dass es genauso süchtig machen wird, wie es OITNB getan hat.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!