Martin Mastodon
Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann | Was is hier eigentlich los Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann | Was is hier eigentlich los

Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann

Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Irgendwer aus unserem Bekanntenkreis beschäftigt sich intensiv mit Bumerangs, mir will aber seit Tagen nicht einfallen wer, was ja eigentlich peinlich ist … aber auch nicht, weil meine Familie recht klein ist und Linie im Besitz eines ganzen Clans ist. Und da sind nicht-verwandtschaftliche Verhältnisse noch gar nicht mit eingerechnet.

Ist aber auch egal, denn prinzipiell geht es hier erstmal um Bumerangs. Die fand ich als Kind nämlich ziemlich faszinierend, weil das einfach eine coole Vorstellung ist, dass man was wegwirft und das dann einfach zu einem zurück kommt. Als Kind weiß man halt noch nicht, dass das einer bestimmten Technik bedarf und so ein richtig gut funktionierender Bumerang gar nicht so aussieht wie in irgendwelchen Zeichentrickserien.

Und mittlerweile find ich Bumerangs auch recht absurd, was aber vor allem daran liegt, dass manche Leute – und eben auch besagter Bekannter – direkt hart damit übertreiben müssen. Die haben dann nicht nur einen Bumerang, sondern 3 bis 48 und machen auch so richtige Meisterschaften damit, wobei ich keine Ahnung hab, wie man damit irgendwelche Meisterschaften machen kann.

Auch Victor Poulin ist so einer, der das mit Bumerangs hart übertreibt, denn der hat davon eine ganze Menge allein an der Wand hängen. Gibt ja vieles, dass ich mir an die Wand hängen würde, so ein Ding aber nicht. Auf der anderen Seite: Victor Poulin versteht was von seinem Handwerk und zeigt uns nachfolgend, wie man mit ein paar Papierstreifen einen Bumerang bastelt, der easy in den eigenen 4 Wänden fliegen und auch tatsächlich zum Werfer zurückkommen kann:

Wie man aus Papier einen funktionierenden Bumerang basteln kann | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvaVh5Y0VRQXItWlk/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Setzt natürlich dennoch einen gewissen verfügbaren Platz voraus. So können wir aber immerhin am Ende der Pandemie alle Bumerang-Experten sein.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!