360° – Das war meine Woche – KW 18 / 2016

360° – Das war meine Woche – KW 18 / 2016

Kurze Woche, langes Wochenende und doch irgendwie so gar nicht erholt – mindestens genauso überraschend wie dieser Wochenrückblick (quasi aus dem Auto fallend), war auch das Wochenende bei mir, denn es stand Heimaturlaub an. Anfang Mai findet in Hamburg nicht nur der Hafengeburtstag statt, sondern fast schon traditionsgemäß fahr ich zu meinen Eltern. Schließlich hat mein Papa Geburtstag, Männer- bzw. Vatertag ist auch um den Dreh und dieses Jahr hat sich auch noch der Muttertag dazu gemogelt. Volles Programm, zumal die eine oder andere Arbeit am Haus meiner Eltern anstand und als Lieblingssohn muss man da natürlich mithelfen. Immerhin: Browserbars musste ich nicht entfernen und der elterliche Router war auch recht fix wieder justiert.

Stattdessen hieß es: Zaun versetzen. Die Bürokratie verlangt es so und da hat der gute Bürger auch im Osten Deutschlands gefälligst zu gehorchen – an sich aber auch nicht wild, denn um es positiv zu sehen: der Rasen mäht sich schneller, wenn weniger da ist. Das Doofe hingegen war, dass das Buddeln in die Erde dann doch anstrengender war, als gedacht. Nicht nur Erde tut sich „in der Erde“ nieder, sondern auch jede Menge Steine.

Wir kamen zwar auf die glorreiche Idee, einen Erdbohrer von OBI zu leihen – ein Service, den ich total großartig finde, denn warum ein Gerät extra kaufen, wenn man es nur ein Mal braucht – der auch jede Menge Spaß gemacht hat („Wenn er sich verhakt, dann hört der nicht einfach auf, dann tanzen sie“ – ich hab getanzt!), aber auch der hat seine Grenzen.

Immerhin sind wir irgendwann auf die Idee gekommen, dass man nicht zwingend eine bestimmte Tiefe erreichen muss, damit die Zaunpfosten alle auf einer Höhe sind – so einen Pfosten kann man schließlich auch kürzen. Gut, hätte man eher drauf kommen können, fertig geworden sind wir dennoch einigermaßen. Und „fertig“ ist genau das richtige Stichwort, denn wenn ich eines bin, dann fertig. Und zwar so richtig.

Heute hieß es dann wieder „Rückfahrt“ und natürlich sind aus den knapp 4 Stunden direkt 6 geworden. Von einem Stau in den nächsten, da hat selbst das Navi zu kämpfen gehabt, wenigstens noch einigermaßen Ausweichrouten zu finden. Aber was soll ich mich beklagen? Wir sind endlich wieder zu Hause, die Wäsche läuft, die Koffer sind ausgepackt und ich mach wieder das, was ich am besten kann: vorm Rechner sitzen und Quatsch schreiben.

So gesehen ein erfolgreiches Wochenende und die nächste kurze Woche lässt zum Glück auch nicht lang auf sich warten. Höchste Zeit also, dass wir noch einen fixen Blick auf die Highlights der Woche werfen und dann die restlichen Sonnenstrahlen genießen, bevor es morgen wieder in den Kampf geht:

01. Wick dich du Hustensohn
02. Rucksack-Man gegen Pegida
03. Der Bürermeister gibt bekannt
04. Staplerfahrer Klaus reloaded: Will you be here tomorrow?
05. Wie werden eigentlich Stangeneier gemacht?
06. Wie man angemessen auf Überraschungen von hinten reagiert
07. Balkon-Bepflanzung Männerstyle
08. The Zoolas – Swooner
09. Wie funktionieren eigentlich Geldautomaten?
10. Das Fitbit Charge HR im superharten wihel-Test

Über Martin

Martin
Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich