Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte - Was is hier eigentlich los

Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte

Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Erst letzte Woche haben wir mal wieder geschaut, welche Bauwerke Natur, aber vor allem auch der Mensch in welcher Tiefe errichtet hat. Einfacher Grund dafür: Ein ähnlicher Beitrag weit davor, der überraschend gut angenommen und aufgerufen wurde. Und was soll ich sagen? Auch der neue Beitrag läuft überraschend gut, es scheint ein mir unbekanntes Interesse an den Tiefen dieser Welt zu geben. Bei den aktuellen Temperaturen aber auch kein Wunder, schließlich ist es unter der Erde angenehm kühler – würde mich nicht wundern, wenn sich das Leben in den nächsten Jahrzehnten unter die Erdoberfläche verlagert, weil wir oben alles zerrockt haben. Was ein Glück, dass uns diverse Katastrophenfilme darauf vorbereitet haben …

Also versuchen wir das einfach noch mal. Also das Aufgreifen eines eigentlich schon abgehandelten Themas, nicht Katastrophen an sich. Denn auffällig ist ebenfalls, dass dieser Beitrag mittlerweile nicht nur 3 Jahre alt ist, sondern nach wie vor gut geklickt wird, denn scheinbar interessieren wir uns nicht nur für ein Leben unter der Erdoberfläche, sondern auch bei Filmen. Kann ich sogar nachvollziehen, denn mit ausreichend Budget kann man damit durchaus viel Schabernack anstellen, die letzten Marvel-Filme sind da ein gutes Beispiel für (wir ignorieren an dieser Stelle mal den ersten Trailer von She-Hulk …)

Was ich dabei besonders bemerkenswert finde: Die schauspielerische Leistung der Darsteller, denn wenn du einfach nur vor grünen und blauen Wänden rumhampelst, ist das deutlich schwieriger, sich in die Rolle reinzufinden, als wenn deine Umgebung dich visuell unterstützt. Dazu dieser ganze technische Schnickschnack an einem dran und um einen herum, damit das am Ende auch alles vernünftig aussieht …

Und was mich auch mal interessieren würde: Ist das tatsächlich so viel günstiger statt richtige Kulissen zu bauen? Ressourcenschonender vermutlich schon, aber auch finanziell sinnvoller? Zeitlich? Aufwandstechnisch? Man weiß es nicht …

Aber was man zumindest ein bisschen weiß: Wie es hinter den Kulissen aussieht, dank solcher Videos wie diesem hier:

Berühmte Filme und ein Blick hinter die Spezial-Effekte | Kino/TV | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"