Martin Mastodon
Die mexikanische Spring-Bohne - Was is hier eigentlich los Die mexikanische Spring-Bohne - Was is hier eigentlich los

Die mexikanische Spring-Bohne

Die mexikanische Spring-Bohne | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Es wird mal wieder Zeit für ein bisschen Wissensgenerierung und was eignet sich da besser als Wissen, dass man vermutlich nie wieder in seinem Leben braucht? Eben. Daher beschäftigen wir uns jetzt kurz mit der Springbohne, die vor allem in Mexiko weit verbreitet ist.

Ich setze einfach mal voraus, dass kaum jemand davon gehört hat, allein schon weil der lateinische Name ziemlich kompliziert ist: Sebastiania pavoniana. Das ist aber nicht etwa die Bohne, sondern die dazugehörige Pflanze, manchmal als Strauch, manchmal als Baum vorkommend. Und die erhält einen Saft, der ziemlich giftig ist und von den Ureinwohnern Mexikos u.a. als Pfeilgift verwendet wurde.

Viel spannender sind aber die Bohnen, denn die können tatsächlich hüpfen. Wobei, eigentlich auch nicht, denn tatsächlich hüpfen darin die Larven der Springbohnenmotte – dürfte klar sein, woher die ihren Namen hat. Und direkter Spoiler: Die Motte sieht auch direkt aus wie eine Motte, hübsch ist definitiv anders.

Ich weiß leider nicht, warum da ausgerechnet so oft Larven in den Bohnen leben, aber sie werden sicher ihre Gründe haben. Witzig wird es aber, sobald man so eine Kapsel mit einer Larve in die Hand nimmt – denn sobald die Kapsel warm wird, beginnt die Larve da drin zu zucken und schon hat man die Bohne am Springen.

Die Erklärung dafür ist recht einfach, denn in Mexiko wird es bekanntlich teils recht warm. Und damit die Larve in der Kapsel nicht verbrennt, gebacken oder anderweitig an der Hitze stirbt, versucht sie mit dem Verhalten aus der Sonne zu „hüpfen“:

Watch this great animal video to learn the real story behind the Moth Caterpillars that live inside Mexican Jumping Beans. Great animal clip from BBC show ‘Weird Nature’.

Die mexikanische Spring-Bohne | Awesome | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvaVo0NXNlXzNUS0E/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Spannend auch, wie die kaputte Kapsel selbstständig wieder reparieren. Schon ein bisschen niedlich, oder?

PS: Deutlich hübschere Motten gibt es übrigens hier.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

WEG MIT
§219a!