Ein selbstgebasteltes Pflückgerät - Was is hier eigentlich los

Ein selbstgebasteltes Pflückgerät

Ein selbstgebasteltes Pflückgerät Gadgets

Ein selbstgebasteltes Pflückgerät | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Als angehender Großgrundbesitzer müssten wir uns eigentlich auch mal damit beschäftigen, was wir eigentlich mit den weiten unserer Ländereien anstellen wollen. Ganz grob gibt es da schon Ideen, allerdings beschränken die sich eher darauf, was man alles anschaffen will, ohne aber geprüft zu haben, ob überhaupt ausreichend Platz da ist und welche Folgekosten – sowohl finanziell als auch zeitlich – das so mit sich bringt.

Da wäre zum Beispiel eine kleine Fläche vor dem Haus, wo normalerweise Blumen und all so ein Firlefanz gepflanzt wird, damit man Nachbarn und Besucher beeindrucken und neidisch werden lassen kann. Bei uns ist das aktuell zwar auch grün, aber eben nur grün und eher so bepflanzt, dass man wenig tun muss, es aber auch entsprechend aussieht. Immerhin, keiner dieser gruseligen Steingärten.

Und auch hinterm Haus ist da recht viel grün, aber eben nicht bunt und auch nicht gerade so, als dass man damit großartig Preise gewinnen könnte. Ein Hochbeet soll da her, aber auch kleinere Beete mit ein paar bunten Pflanzen.

Meine Tätigkeit beschränkt sich da aber erstmal auf einen Zaun und den Rasen. Denn der ist zum Glück vorhanden, aber ziemlich durchsetzt mit Unkraut und Moos – nichts, wo man gern mal barfuß drüber laufen wollen würde. Und ich glaube, das wird ein richtig großes Projekt – Stand jetzt befürchte, dass man den einmal komplett umgraben und neu anfangen muss, was halt bei der Fläche ein ziemlicher Akt wäre. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

Und wer weiß, vielleicht kommt da auch noch mal irgendwo ein baum hin, damit man sich selbst versorgen kann. Also zumindest die Behauptung aufrecht erhalten kann, denn mit einem Baum allein kommt man nicht weit, kann dann aber wenigstens auch mal das nachfolgende Pflückgerät ausprobieren, dass man sich easy peasy selbst basteln kann:

Ein selbstgebasteltes Pflückgerät | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Smart und schön zu sehen, dass man aus benutzen Cola-Flaschen noch was Vernünftiges machen kann.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"