Martin
Ein Tag im Leben von Hafþór Júlíus Björnsson | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Ein Tag im Leben von Hafþór Júlíus Björnsson

Die wohl beste Rolle bei Game of Thrones hat vermutlich Hafþór Júlíus Björnsson – kaum Text, bisschen durch die Gegend wackeln und grimmig aus seinem Helm schauen. Wenn jetzt noch die Bezahlung stimmt, gibt es eigentlich nichts zu meckern, nur für andere Rollen empfiehlt er sich nicht wirklich damit.

Muss er ja aber auch nicht, schließlich ist sein Metier ein ganz anderes – bei der Körperstatur aber auch naheliegend. Mich schaudert es noch immer ein bisschen, wenn ich an unser Treffen letztes Jahr zurückdenke – sooooo viel Mensch, dass sich da durch den Raum geschoben hat. Mindestens genauso beeindruckend ist allein die schiere Masse, die sich Björnsson jeden Tag zwischen die Kauleisten schiebt, ja sogar schieben muss.

Die Jungs und Mädels von Men’s Health haben The Mountain ein bisschen begleitet und geben Einblicke in seinen Alltag:

Dennoch hab ich den Eindruck, als wäre diese ganze Zurschaustellung und das Reduzieren (merkwürdige Wortwahl bei seinem Körper) auf seine schiere Erscheinung nicht so wirklich sein Ding. Vielleicht will er auch einfach – wie auf seinem T-Shirt stand – trainieren, essen und ruhen. Die letzten beiden Punkte kann ich sogar sehr gut nachvollziehen …

[via]

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webmentions

  1. WIHEL (@wihelde)

  1. Alina Timm hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  2. Lorenzo Perez hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.