Martin Mastodon
Lifehack gegen Fruchtfliegen | Was is hier eigentlich los Lifehack gegen Fruchtfliegen | Was is hier eigentlich los

Lifehack gegen Fruchtfliegen

Lifehack gegen Fruchtfliegen | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Eigentlich sollte das aktuelle Wetter ja alles andere als überraschend sein. Ich mein, wir haben mittlerweile auch offiziell , da sind gestiegene Temperaturen eigentlich nichts Besonderes – maximal der Mai kam mir deutlich zu nass vor, aber wir haben ja auch Klimawandel, da sind derlei Extreme auch keine Seltenheit mehr.

Und doch würde ich fast darauf wetten, dass wir auch dieses Jahr wieder eine Bahn erleben werden, die zusammen mit ihren Klimaanlagen von der bevorstehenden Hitze überrumpelt wird. 30 Grad und mehr in den nächsten Monaten, damit kann nun wirklich keiner rechnen – wir sind doch außerdem noch immer in der Aufarbeitung vom Winter und dem plötzlich auftretenden Schneemassen …

Genug Bahn-Bashing, steht mir ja auch gar nicht zu, dafür fahr ich damit zu selten. Vielmehr soll es um ein weiteres Phänomen gehen, dass zum eigentlich naturgemäß dazu gehört: Fruchtfliegen.

Dank Obst, Hausmüll und Essensrückständen, die zum Leben dazu gehören, gehören eben auch Fruchtfliegen zum sommerlichen Alltag dazu. Natürlich kann man da fleißig gegen an putzen, ich würde aber behaupten: Wer einem geregelten Arbeitsleben nachgeht und am Tag wenigstens eine Stunde Freizeit sein eigen nennen will, kommt um Fruchtfliegen nur schwer herum.

Da kommt ein – letztendlich nur eine Fruchtfliegenfalle – doch gerade recht. Die ist nämlich auch gar nicht mal so kompliziert herzustellen:

The fight against fruit flies starts with the fruit itself. Fruit flies get into your home by coming in on pieces of fruit you bring in from the market, so when you first notice the flies, toss any overripe fruit you may have sitting out on the counter, and promptly take out the trash. Store any new produce in the fridge until the infestation is gone. Then clean any containers or surfaces, making sure not to forget the bottom of your garbage can and the drain of your kitchen sink.

If the flies persist, you can set up a trap by pouring apple cider vinegar into a microwave-safe bowl. Add a few drops of dish soap and microwave for 30 seconds. Sit the trap on the counter for a day or two. The warm aromatics of the vinegar will attract the flies, and the dish soap will break the surface tension so that once a fly touches the liquid, it will fall right in.

Lifehack gegen Fruchtfliegen | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvQVhOakkzdFpHcUE/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Ohne es ausprobiert zu haben, kann ich sagen: Funktioniert. Wir haben ähnliches mal ausprobiert als wir Viecher im Schlafzimmer hatten, die nachts an uns rumgeknabbert hatten. Bisschen Cola, ein Teelicht und eben Spülmittel zum Brechen der Oberflächenspannung – mehr braucht es nicht. Fraglich allerdings, ob der Geruch auf Dauer erträglich ist. Also bei der Fruchtfliegenfalle, Cola ist ja noch okay.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!