Martin Mastodon
Der Shelby Destroyer Disc Blaster - Was is hier eigentlich los Der Shelby Destroyer Disc Blaster - Was is hier eigentlich los

Der Shelby Destroyer Disc Blaster

Der Shelby Destroyer Disc Blaster | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Seit längerem denk ich schon über die Anschaffung zweier Nerf Guns nach, weil ich mir das eigentlich sehr witzig vorstelle, wenn Line und ich hier im Homeoffice damit durch die Wohnung oder ums Haus rennen würden – mal ein bisschen das Innere Kind rauslassen und den Nachbarn zeigen, dass wir nicht nur leicht einen an der Waffel haben. Außerdem könnte man damit den Hund ein bisschen ärgern.

Allerdings ist das gar nicht mal so einfach, weil es mittlerweile ja unfassbar viele Versionen der Nerf Guns gibt und ich spontan gar nicht wüsste, welche man da kauft bzw. für unsere Anforderungen am besten ist. Im Zweifel dann einfach so ein Geschütz, dass einfach alles wegballert, was nicht bei drei auf den Bäumen ist?

Dazu kommt, dass Line dann doch weniger einen an der Waffel hat als ich und vermutlich (Annahme) mit so einer Nerf Gun gar nicht umgehen könnte. Die schießt sich doch dann nur selbst in den Fuß und dann ist der Spaß schneller vorbei als gedacht.

Und naja, Hunde ärgern ist jetzt nicht nur gesellschaftlich verpönt (übrigens völlig zu Recht), sondern auch als Erziehungsmaßnahme einfach eine der bescheuertsten Ideen, die man haben kann. Das gilt aber auch für Kleinkinder schubsen und doch fällt es einem schwer, da nicht drüber zu lachen, wenn die dann erfolgreich umfallen. Naja.

Aber es muss vielleicht ja auch gar keine Nerf Gun sein – vielleicht tut es ja auch ein Shelby Destroyer, dafür wird gerade auf Indiegogo fleißig Geld gesammelt. Auf der zugehörigen Kampagnenseite gibt es auch einen kleinen Vergleich zu einigen Nerv-Versionen … ehrlicherweise mit eher schwachen Verkaufsargumenten.

Was letztendlich bedeutet, dass das hier wohl einfach nach Vorlieben geht – aber eben auch einfach spaßig aussieht:

Der Shelby Destroyer Disc Blaster | Gadgets | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvVm5MQTFOTE4zQ2s/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Wie immer bei vorgestellten Crowdfunding-Kampagnen gilt auch hier: Natürlich hat man das selbstgesteckte Fundingziel schon mehrfach übertroffen, sodass es eigentlich nicht mehr um das „ob“, sondern nur noch um das „wann“ geht.

Wer auch gern eine will, kann hier zuschlagen und sich ebenfalls beteiligen.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!