Martin Mastodon
Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden - Was is hier eigentlich los Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden - Was is hier eigentlich los

Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden

Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mir fällt gerade auf, dass ich schon sehr lange keine mehr gekauft hab. Das liegt zum einen daran, dass ich durchaus noch ein paar hier stehen hab, die bisher kaum getragen wurden, weil dann die Gier danach doch größer war als die tatsächlich vorhandenen Möglichkeiten zum Einsatz. Oder die passenden Klamotten in ausreichender Anzahl, um sie nicht nur an einem Tag zu tragen.

Dazu kommt aber auch das Pandemie-Jahr – niemand braucht neue , wenn er den ganzen Tag nur Zuhause ist und lediglich für den Wocheneinkauf die eigenen 4 Wände verlässt. Immerhin: Zu den n dürfen sich dann auch Hosen und T-Shirts gesellen.

Und naja … ich werd halt auch älter, da braucht man einfach nicht alle paar Monate neue , nur um irgendeinem Trend hinterher zu rennen. Schließlich wollen die auch erstmal verstaut werden und Platz ist halt begrenzt und ach … warum nicht einfach barfuß oder mit Schlappen Zuhause bleiben?

Ebenso: Das Konzept von n … ist schwierig. Natürlich kann man damit ganz wunderbar halt in das Schuhwerk bringen, sodass man sich nicht die ganze Zeit sorgen machen muss, dass man selbige verliert. Auf der anderen Seite ist es schon nervig, dass man die immer auf- und zumachen muss, wenn man die mal aus- und anzieht. Klar, das trifft auch auf andere Schließvorrichtungen zu, aber dieses Schleife binden nimmt halt schon viel Zeit in Anspruch und gerade im Alter ist das mit dem Bücken leichter gesagt, als getan. Von den Vorteilen von solchen Slipper-n will ich gar nicht erst anfangen.

Dazu kommt auch: werden natürlich auch dreckig, was man besonders sieht, wenn man selbige doch mal wechseln muss (zum Beispiel, wenn sie kaputt gegangen sind). Und das wiederum verhindert eigentlich spontane Wechsel der bindemethode, um auch mal dort ein bisschen Abwechslung reinzubringen.

Die ist nämlich gar nicht mal so klein, gibt es doch diverse Methoden, seine zu binden:

Noch mehr kreative Wege, Schnürsenkel zu binden | Was gelernt | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgd2lkdGg9IjkwMCIgaGVpZ2h0PSI1MDciIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvR2h6R3JjODhJeTA/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Die eine oder andere Variante dürfte sicherlich schon aus diesem Beitrag bekannt sein – da der Twitter-Account von damals allerdings mittlerweile gesperrt ist und somit auch das Video (vorrübergehend) verloren … ist das jetzt hier einfach die ultimative Anleitung von „mal was anderes als der langweilige Weg, den jeder kennt“.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

WEG MIT
§219a!