Ein Bild malen, ohne es wirklich sehen zu können - Was is hier eigentlich los

Ein Bild malen, ohne es wirklich sehen zu können

Ein Bild malen, ohne es wirklich sehen zu können | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los?

Ich hab neulich noch gelesen, dass man wohl unter anderem unter der Dusche am kreativsten ist. Bisschen absurd, denn gerade unter der Dusche kann man nur bedingt diese Kreativität produktiv einsetzen – dafür stören einfach Wasser und Seife zu sehr und bis man sich davon befreit hat, ist es nicht selten schon wieder vorbei mit der Kreativität.

Dennoch kann ich das bestätigen, auch ich hab schon so manches Problem zumindest im Kopf unter der Dusche gelöst. Die Herausforderung ist dann tatsächlich, die Gedanken nicht wieder zu verlieren, weil halt auch „aufschreiben“ unter der Dusche echt schwer ist.

Wenn man das nun nimmt, muss man allerdings auch sagen: muss unfassbar viel duschen. Vielleicht sogar die meiste Lebenszeit unter der Dusche verbringen, denn was er immer wieder an neuen Challenges für seine Zeichnungen aus dem Hut zaubert, ist schon fast beeindruckender als die gezeichneten Ergebnisse selbst. Um nicht zu sagen: Ich weiß nicht mal, wie viele Beiträge ich hier schon zu ihm hatte, aber es sind einige – mindestens so viele, dass ich direkt zu faul bin, wirklich mal zu zählen.

Logisch, dass ich das nicht nur erzähle, weil mir langweilig ist, sondern weil er natürlich mit einer neuen Idee um die Ecke kam und die ist noch absurder als die alles davor: er zeichnet jetzt ohne das Bild wirklich sehen zu können.

Dabei hilft jede Menge Reis und bevor jemand sagt, dass da ja mindestens die Abdrücke zumindest einigermaßen sichtbar machen, wo er denn schon was gezeichnet hat – wartet das Ergebnis ab und überlegt dann noch mal, ob diese kleinen Spuren tatsächlich so hilfreich waren …

Ein Bild malen, ohne es wirklich sehen zu können | Design/Kunst | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wahnsinn. Einfach Wahnsinn. Und da ich eine Auflistung der vorherigen Beiträge doch noch gefunden hab – hier gibt es noch mehr:

  • Zwei Bilder gleichzeitig und nur basierend auf weißen Punkte gemalt – [Link]
  • Ein Bild, das wie von einem Nadeldrucker gedruckt gezeichnet wird – [LINK]
  • Quasi ähnliches Konzept, aber hier entsteht das Bild per Zirkel – [LINK]
  • Ein wahnsinnig übertrieben dickes Daumenkino mit mehr als 1.400 Zeichnungen – [LINK]
  • Ein Daumenkino, das in 100 Tagen entstanden ist – [LINK]
  • Ein Bild, dass mit einem elektrischen Radierer gezeichnet wurde – [LINK]
  • Bilder, die so lange gezeichnet wurde, bis der Bleistift aufgebraucht ist – [LINK]
  • So viele Zeichnungen wie möglich auf ein Blatt Papier bringen – [LINK]
  • Portraits mit immer mehr Pixeln gezeichnet von – [LINK]

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. LangweileDich.net 🥱 hat diesen Beitrag auf twitter.com geliked.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"