Line
Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten
Home > LifeStyle > Line kocht > Line kocht Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten

Line kocht Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten

Line kocht Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Endlich ist wieder Spargelsaison. Hätte mir jemand vor vier Jahren erzählt, dass ich einmal ein so großer Fan von Spargel werden würde, hätte ich ihm mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Wort geglaubt. Und nun habe ich nur durch das Verfassen dieses Artikels schon wieder Appetit darauf. Für mich gibt es mittlerweile kaum ein besseres Gemüse. In den paar Wochen, in denen man deutschen Spargel kaufen kann, esse ich ihn bestimmt mindestens einmal in sieben Tagen, wenn nicht sogar doppelt so oft. Martin kann ihn spätestens nach dem vierten Mal nicht mehr sehen und daraus kann man ihm auch keinen Vorwurf machen. Ich dagegen kann gar nicht genug Spargel essen.

ist nicht nur gesünder als weißer Spargel, sondern auch kräftiger im Geschmack, weswegen ich ihn besonders liebe. Besonders gut schmeckt er gebraten und mit Limetten- oder Zitronensaft verfeinert. Schon vor zwei Jahren gab es hier ein Rezept für Pasta mit grünem Spargel und Limettensoße und dieses Gericht gehört nach wie vor zu meinen absoluten Favoriten. Im Moment könnte ich es im wöchentlichen Rhythmus essen. Das heutige Gericht unterscheidet sich dadurch, dass es keine richtige Soße im üblichen Sinn gibt, sondern die Bandnudeln einfach mit etwas Öl, Zitronensaft und gebratetem Knoblauch gemischt werden. Das sorgt nicht nur für eine unheimlich schnelle Zubereitung, sondern auch für ein leichtes Gericht, was sich auch hervorragend als eine Art Nudelsalat eignen würde.

Da ich auch Rucola sehr liebe und er meiner Meinung nach nicht nur perfekt zu grünem Spargel, sondern auch zu Tomaten und passt, durfte er natürlich nicht fehlen. Am Ende wurde das Ganze noch mit ein paar Pinienkernen garniert, welche man natürlich weglassen oder durch andere geröstete Nüsse ersetzen kann.

Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten

Zutaten für 4 Personen:

350 g Bandnudeln
500 g grüner Spargel
250 g Cherrytomaten
1 EL Olivenöl
2
1 Bio-Zitrone
50 g
Rucola
Parmesan
Chiliflocken
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Bandnudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, dann herausnehmen. Den Spargel waschen, das holzige untere Ende abschneiden und ggf. ein wenig schälen. Dies ist aber bei grünem Spargel in der Regel nicht nötig. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin 5-10 Minuten lang braten, bis er die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat. Dabei immer gut schwenken, damit er nirgendwo anbrennt. Röstaromen sind zwar ganz lecker, aber man muss es ja nicht übertreiben.
  2. Die Zitrone halbieren und auspressen. Die Cherrytomaten abwaschen und wenn gewünscht halbieren. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Dann den Zitronensaft und den Knoblauch zum Spargel geben. Die Bandnudeln direkt aus dem Kochwasser tropfnass in die Pfanne geben und alles gut durch schwenken. Die Cherrytomaten hinzugeben und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  3. Anrichten und mit Rucola und Pinienkernen garnieren. Wer will, kann auch noch Parmesan darüber geben.

Guten Appetit!

Line kocht Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line kocht Knoblauch-Zitronen-Bandnudeln mit grünem Spargel und Tomaten | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Für mich ist dies das perfekte Gericht für den Übergang von Frühling zu Sommer. Es ist leicht, schnell zubereitet und super einfach. Es eignet sich als Beilage zum Grillen oder als eigenständiges Abendessen. Außerdem kann man es warm und kalt genießen. Man könnte es natürlich genauso gut auch mit weißem Spargel machen oder für diejenigen, die gar nicht so sehr auf Spargel stehen, könnten stattdessen zum Beispiel auch Brokkoli oder Zucchini nehmen.

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Über Line

Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben.
Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Martin Behrendt hat diesen Artikel auf facebook.com geteilt.

  2. Max Weigel hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  3. Isabel Rodriguez hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  4. Beatrice Huber hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  5. Claudia Maschke hat diesen Artikel auf facebook.com geliked.

  6. Martin hat diesen Artikel auf wihel.de erwähnt.