Line
So schmeckt der Sommer: Cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu

Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu

Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Es gibt kaum ein Dessert, welches ich lieber esse als Tiramisu. Allerdings immer nur die alkoholfreie Variante. Im Sommer ziehe ich fruchtiges Tiramisu dem Klassiker mit Kaffee und Kakao vor. Meist überlege ich mir kurzfristig, dass ich für einen Besuch oder auch einfach nur für uns zwei ein Dessert zubereiten möchte und kombiniere dann die Zutaten, die ich gerade da habe. Im diesem Fall waren das Löffelbiskuits (sollte man immer Zuhause haben, sehr praktisch), Erdbeeren und Limetten. Daraus lässt sich doch ein wunderbares Dessert zaubern.

ich hab schon mal irgendwann erwähnt, dass ich es sauer liebe. Je saurer, desto besser. Deswegen wollte ich mit so wenig zusätzlichem Zucker wie nötig und so viel Limettensaft wie möglich arbeiten. Wenn sich am Ende beim ersten Löffel alles im Mund kurz zusammenzieht, dann ist es perfekt. Das Schöne an Tiramisu ist nicht nur, dass man es herrlich variieren kann, sondern auch, dass es unheimlich schnell vorbereitet ist. Es muss dann noch wenige Stunden im Kühlschrank stehen und schon hat man ein großartiges Dessert.

Sommerliches Erdbeer-Limetten-Tiramisu

Zutaten:

750 g frische Erdbeeren
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
80 g Puderzucker
200 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
200 g Löffelbiskuits
200 ml Orangensaft
3 Bio-Limetten

Zubereitung:

  1. Die Erbeeren waschen und den Strunk entfernen. Die meisten Erdbeeren vierteln, dabei ein paar Erdbeeren in Scheiben schneiden und beiseite stellen. Für die Creme die Sahne mit dem Schneebesen eines Rührgerätes aufschlagen. Mascarpone und Magerquark mit dem Puderzucker verrühren, die Sahne vorsichtig unterheben. Die Schale der Bio-Limetten fein abreiben, den Saft auspressen. 4 EL Limettensaft unter die Creme ebenfalls vorsichtig unterheben.
  2. Eine Auflaufform (ca. 40x20cm) mit Löffelbiskuits auslegen. Den restlichen Limettensaft mit dem Orangensaft vermengen. Die Hälfte über die Löffelbiskuit träufeln. Die Hälfte der Macarpone-Creme darauf verteilen. Mit Erdbeer-Scheiben belegen. Dann wieder Löffelbiskuits darauf verteilen, mit Limetten-Orangensaft beträufeln, den Rest der Creme darauf glatt streichen und mit geviertelten Erdbeeren belegen. Die restlichen geviertelten Erdbeeren mit dem restlichen Limettensaft und einer Packung Vanillezucker mit Hilfe eines Pürierstabes zu einer Soße pürieren. Diese über das Tiramisu geben. Mit der geriebenen Limettenschalte garnieren. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Guten Appetit!

Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Ich kann gar nicht sagen, welche Variante von Tiramisu mir am besten schmeckt: Die sauer-fruchtige oder der Klassiker mit Kaffee. Beides hat seine Vorteile (und natürlich keine Nachteile), aber im Sommer greife ich lieber auf die fruchtige Variante mit viel frischen Beeren zurück. Man könnte beispielsweise auch eine Variante mit Pfirsichen und Honig oder eine mit Blaubeeren und Limoncello machen. Der nächste Grillabend kann kommen, ich hab jede Menge Ideen in petto für ein tolles Dessert.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

    Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu https://t.co/VS1y3IeUcb https://t.co/ZkE2LvxJLu

  2. WIHEL (@wihelde)

    Line macht cremiges Erdbeer-Limetten-Tiramisu https://t.co/VS1y3IeUcb

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!