Spicy Blumenkohlsteaks in Erdnuss-Curry-Soße - Was is hier eigentlich los

Line macht spicy Blumenkohlsteaks mit Erdnuss-Curry-Soße und Reis

Line macht spicy Blumenkohlsteaks mit Erdnuss-Curry-Soße und Reis | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Es gibt Gerichte, die sehen fancy aus und sind einfach mal etwas anderes. steaks gehören für mich auf jeden Fall dazu. Wir lieben und essen ihn relativ oft in allen möglichen Varianten: Als Pizzaboden, in Form von Püree oder einfach in Suppen oder Curry. steaks sind dagegen selten bei uns auf dem Speiseplan, dabei ist die Zubereitung nicht kompliziert und das Endergebnis ziemlich lecker.

Damit ein steak nicht auseinander fällt, bedarf es einer relativ dicken Scheibe direkt aus der Mitte, damit der Strunk alles zusammenhält. Aus diesem Grund werden aus einem meist nicht mehr als 2-3 Steaks, während der Rest ganz normale in Röschen geschnitten wird. Das hier ist also eher kein Gericht, um eine ganze Familie satt zu bekommen, es sei denn, man möchte 3 oder mehr e verwenden. Mit einem kommt man aber gut für zwei Personen aus. Die steaks werden dann würzig mariniert und gut angebraten. Dazu gab es bei uns eine Erdnuss-Curry-Soße und , um das Gericht zu komplettieren.

Spicy steaks mit Erdnuss-Curry-Soße und

Zutaten:

150 g
1
1
5 g
15 g frische (oder Koriander)
20 g , geröstet
60 g
30 g rote
2 TL Kurkuma
2 EL Sesamöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den in Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Den waschen, die Blätter entfernen und den mittleren Teil in 2-3 1,5cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnitte sollten durch den Strunk gehen, damit die Steaks zusammen gehalten werden. Beide Seiten der Steaks mit der roten bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks von jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten anbraten.
  2. Den Knoblauch schälen und fein reiben. Den ebenfalls schälen und fein reiben. Den restlichen in kleine Röschen zerteilen. In einer weiteren Pfanne etwas Sesamöl erhitzen und den von allen Seiten gut anrösten. Die restliche zusammen mit etwas Wasser hinzugeben. Mit Kurkuma, , Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken und den unterrühren.
  3. Die und die getrennt voneinander grob hacken. Die steaks zusammen mit dem und der Soße servieren. Mit n und garnieren. Nach Belieben noch etwas auf den Tellern verteilen.

Guten Appetit!

Line macht spicy Blumenkohlsteaks mit Erdnuss-Curry-Soße und Reis | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Line macht spicy Blumenkohlsteaks mit Erdnuss-Curry-Soße und Reis | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Ich hab schon verschiedene Varianten von Marinade für steaks gesehen, von Zitronen und Kräutern über süß-sauren Soßen bis hin zu scharfen Marinaden. Zu diesem Gericht passte eine würzig-scharfe Variante am besten. Den restlichen hab ich einfach für die Erdnuss-Curry-Soße verwendet. Dazu passt nicht nur hervorragend, sondern zum Beispiel auch Kartoffeln.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"