Line backt: Shortbread Blueberry Cheesecake

Line backt: Shortbread Blueberry Cheesecake

Draußen herrscht typisches Hamburger Schietwetter. Es regnet schon den ganzen Tag und so soll es laut Wetterdienst auch weitergehen. Bis Donnerstag. Da kommt doch Freude auf. Wie kommt es eigentlich, dass uns das Wetter in unseren Launen so beeinflusst? Oder geht es tatsächlich nur mir so?

Man könnte ja meinen, dass ich mich langsam mal an das oft so nasskalte Wetter in Hamburg gewöhnt hätte, wo ich doch schon mein Leben lang hier wohne. Dem ist aber leider nicht so. Aber immerhin ist heute Sonntag, man muss nicht raus in den Regen und kann es sich mit Kaffee und Kuchen (!) auf dem Sofa gemütlich machen. Denn gegen dieses Wetter hilft am besten doch tatsächlich ein leckerer Kuchen und eine heiße Tasse Kaffee oder Kakao. Und welcher Kuchen wäre da besser geeignet als ein Käsekuchen mit Blaubeeren und Kokos-Streuseln? Keiner, ganz genau.

Shortbread Blueberry Cheesecake

Zutaten:

1 Bio-
500 g
175 g + 2 EL brauner
350 g kalte
200 g TK-Heidelbeeren
4 Eier (Gr. M)
75 g + 100 g Zucker
750 g Sahnequark
100 ml
2 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
50 g

Zubereitung:

  1. Für den Streuselteig die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und dann die Schale abreiben. Mit dem Mehl, 175 g braunem Zucker und den 350 g Butter erst mit den Knethaken eines Rührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Eine Fettpfanne (ca. 32×39 cm; tiefes Backblech) mithilfe eines dicken Streifens Alufolie halbieren. Alternativ kann man auch eine Auflaufform benutzen. Das Backblech einfetten, danach ca. 2/3 der Streusel darauf verteilen und einen Boden formen. Den Rest vom Streuselteig für ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Heidelbeeren für ca. 10 Minuten lang antauen lassen. In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dabei die 75 g braunen Zucker langsam hinzufügen. Die Eigelb, den Quark, die Milch und die 100 g Zucker zusammen mit dem Puddingpulver mit dem Schneebesen eines Rührgerätes cremig rühren. den Eischnee unterheben und die Masse auf den Streuselboden geben. Mit den Heidelbeeren bestreuen.
  3. Im heißen Ofen ca. 40-45 Minutenlang backen. Die restlichen Streuseln mit den Kokosraspeln und 2 EL braunem Zucker vermischen. Nach ca. 15 Minuten der Backzeit auf den Kuchen geben, danach weiterbacken. Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Line backt: Shortbread Blueberry Cheesecake

Line backt: Shortbread Blueberry Cheesecake

Line backt: Shortbread Blueberry Cheesecake

Blaubeeren und Kokosnuss passen geschmacklich übrigens hervorragend zusammen, was ich vorher gar nicht gedacht hätte. Dazu Streusel, die ich bekanntlich sowieso auf jeden Kuchen machen würde, wenn ich könnte, und die cremige Cheesecake-Creme.

Und ist Käsekuchen nicht eh ein go-to Kuchen? Wenn man mal nicht weiß, womit man Freunden und Verwandten an ihrem Geburtstag eine große Freude machen könnte, backt man einen Käsekuchen mit Streuseln, Marmelade, Früchten, Nüssen, Karamell, Schokolade oder allem zusammen. Käsekuchen kann man so vielfältig variieren und schmeckt doch eigentlich auch beinahe jedem. Ich für meinen Teil bin ein großer Fan.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich