Line
Richtig gute Linsen-Bolognese mit viel Gemüse und Parmesan

Line kocht Linsen-Bolognese

Line kocht Linsen-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Neulich erwähnte ich hier, dass ich eine lange Zeit brauchte, um mit warm zu werden. Im Grunde braucht man bei jedem Lebensmittel, dem man eher skeptisch gegenüber steht, nur ein Gericht damit, das richtig gut schmeckt und einen überzeugt, es zumindest öfter mal auszuprobieren. So war das bei mir mit . Das erste -Gericht, das mir wirklich gut schmeckt, war ein Avocado--Salat. Danach hab ich angefangen, in mehr und mehr Gerichte zu integrieren und experimentierfreudiger zu werden.

Deswegen gibt es heute -„Bolognese“. Die wollte ich schon wirklich lange mal ausprobieren und im Nachhinein muss ich sagen, ich hätte es früher machen sollen. Die Soße wird eine Zeit lang eingekocht und bekommt dadurch eine Menge Aroma. Die Zubereitung dauert also einen kleinen Moment, ist aber absolut simpel.

-Bolognese

Zutaten:

400 g
2 Karotten
2
100 g Linsen (rote oder Tellerlinsen)
1 kleine Sellerieknolle
4 Knoblauchzehen (oh ja!)
2 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
500 ml Gemüsebrühe
500 g passierte
1 EL Zucker
3 EL Balsamicoessig
3 Zweige Thymian
2 Zweige Oregano
2 Zweige
2 Lorbeerblätter
40 g Kürbiskerne
3-4 Zweige
50 g
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die , die Karotten und den Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem goßen Topf Olivenöl erhitzen und die Gemüsewürfel darin zusammen mit dem Tomatenmark darin anrösten. Den schälen und fein hacken. Zum Gemüse geben und kurz mit anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und kurz aufkochen lassen.
  2. Die Kräuter bis auf die Lorbeerblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Alle bis auf den zur Soße geben. Direkt im Anschluss die Lorbeerblätter, die passierten Tomate, die Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen lassen. Die Linsen waschen und hinzugeben. Das Ganze bei mittlerer Hitze etwa 35-45 Minuten einkochen lassen. Dann die Kürbiskerne unterrühren.
  3. In der Zwischenzeit die in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Den reiben. Die Lorbeerblätter aus der Soße entfernen und anschließend mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Bolognese mit und garniert servieren.

Guten Appetit!

Line kocht Linsen-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Line kocht Linsen-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Ich hab mich so sehr über das Ergebnis gefreut, weil die Linsen-„Bolognese“ einfach so unfassbar lecker geworden ist. Zum Glück hatte ich noch zwei weitere Tage etwas davon, das liebe ich besonders, wenn mir ein leckeres Gericht gelingt. Bei den Gemüse-Einlagen in der Soße kann man natürlich variieren, aber uns hat es so sehr gut geschmeckt.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!