Line kocht Schellfisch in Pesto-Panade mit Rösttomaten, grünen Bohnen und Blattspinat

Line kocht Schellfisch in Pesto-Panade mit Rösttomaten, grünen Bohnen und Blattspinat

Vor kurzem bin ich auf die umfangreiche Rezeptsammlung von Jamie Oliver gestoßen, die er auf seiner Homepage veröffentlicht hat. Ich auf Anhieb so viele Rezepte gefunden, die ich nachkochen oder nachbacken möchte, dass wir für die nächsten paar Jahre mehr als genug zum Essen haben würden.

Deswegen habe ich beschlossen, dass diese Woche eine Jamie Oliver-Woche hier auf dem Blog stattfinden wird. Ich besitze mittlerweile auch zwei Kochbücher von ihm und habe seinen Youtube-Kanal abonniert, wo man einen Haufen nützlicher Dinge lernt und viele gute Rezepte findet.

Heute starten wir mit einem für panierten mit Rösttomaten, grünen und Blattspinat. Das ist relativ ungewöhnlich für uns, denn wir essen selten 3-Komponenten-Gerichte, wie ich sie nenne. Bestehend aus Fisch oder Fleisch, Gemüse und einer kohlenhydratreichen Grundlage wie Nudeln, oder Reis. Bei diesem Rezept besteht die Panade des Fisches unter anderem aus Pesto, was ich sehr rafiniert finde.

Schellfisch in Pesto-Panade mit Rösttomaten, grünen Bohnen und Blattspinat

Zutaten:

200 g Rispentomaten
1 Scheibe Vollkornbrot oder stattdessen Semmelbrösel
½ Topf
1 kleine Knoblauchzehe
15 g
1 Bio-
20 g Parmesan (im Stück)
2 Schellfischfilets (oder ein anderer „fester“ Fisch)
250 g Kartoffeln
200-300 g grünes Gemüse (Grüne Bohnen, Blattspinat, …)
Salz, Peffer
Balsamico-Essig

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Rispentomaten (an den Rispen) auf eine Seite des Backblechs legen und 10 Minuten im heißen Ofen rösten. In der Zwischenzeit das Brot im Mixer zu Bröseln zerkleinern und auf einen flachen Teller geben. Die Basilikumblätter waschen und grob kleinhacken. Die geschälte Knoblauchzehe, eine Prise Salz und die Pinienkerne zusammen mit dem Basilikum und dem geriebenen Parmesan mit dem Pürierstab gut pürieren. 1 EL Olivenöl und den Saft der Zitrone hinzugeben und alles gut vermengen.
  2. Die Fischfilets waschen, abtupfen und mit dem Pesto bestreichen. Anschließend in den Semmelbröseln wenden und gut andrücken. Zu den auf das Blech geben und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen, bis die Kruste des Fisches goldbraun ist.
  3. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser (die Kartoffeln sollten gerade so bedeckt sein) ca. 15 Minuten garen. Ein Sieb in den Topf einhängen. Die Bohnen putzen, halbieren und den Blattspinat ebenfalls abwaschen. Die Bohnen in dem eingehängten Sieb im zugedeckten Topf 5 Minuten, den Spinat zwei Minuten lang garen.
  4. Für das Dressing des Gemüses in einer kleinen Schüssel Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer vermengen. Die Kartoffeln abgießen, das Gemüse im Dressing wenden und alles zusammen anrichten.

Guten Appetit!

Line kocht Schellfisch in Pesto-Panade mit Rösttomaten, grünen Bohnen und Blattspinat

Line kocht Schellfisch in Pesto-Panade mit Rösttomaten, grünen Bohnen und Blattspinat

Line kocht Schellfisch in Pesto-Panade mit Rösttomaten, grünen Bohnen und Blattspinat

Der panierte Fisch war unglaublich würzig, das Gemüse war knackig und insgesamt hat das ganze Gericht so gut geschmeckt, dass wir es ganz bald wieder essen werden. Ich hatte übrigens nicht genug Semmelbrösel und habe stattdessen noch einige gemahlene Mandeln genommen. Hat genau so gut funktioniert und dem Ganzen eine leicht nussige Note gegeben. Auf den Bildern habe ich übrigens die Kartoffeln vergessen. Das wäre dann die Low-Carb Variante.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich