Frozen Yogurt Bites mit Erdbeeren, Blaubeeren und Brombeeren | Was is hier eigentlich los

Line macht Frozen Yogurt Bites

Line macht Frozen Yogurt Bites Line backt

Line macht Frozen Yogurt Bites | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Frozen Yogurt Bites waren schon im letzten Jahr auf Pinterest sehr beliebt. Trotzdem bin ich erst vor kurzem dazu gekommen, sie mal nachzumachen. Das Schöne an ihnen ist, dass sie sehr variabel und unglaublich einfach gemacht sind. Ein gesunder, erfrischender Snack, der auch noch optisch was hermacht.

Damit eignet er sich nicht nur als Dessert nach einem Grillabend oder als Snack für warme Sommertage, sondern auch die Zubereitung kann eine prima Beschäftigung für Kinder sein. Einfach ein bisschen Müsli, Joghurt und frische Beeren nach Wahl bereit gestellt, schon kann das Mini-DIY losgehen. Wer hat, kann auch noch andere Silikonformen, wie zum Beispiel Mini-Gugelhupfs oder kleine Pralinenformen, nehmen.

Ich bin ein richtiger Fan davon geworden, Eis und Frozen Yogurt selbst herzustellen. Nicht ausschließlich, weil es besser schmeckt, sondern hauptsächlich, weil man genau weißt, welche Zutaten verwenden wurden. Frei von Aroma und anderen künstlichen Zusätzen. Das ist sogar besser als selbstgemachtes Fruchtzwerge-Eis.

Frozen Yogurt Bites

Zutaten für ein Muffinblech und 20 kleine Mini-Gugelhupfs::

300 g gemischte Beeren (Erdbeern, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren)
600 g griechischen Joghurt
100 g Knuspermüsli oder einfach Haferflocken
2 EL Mandelmus
Honig

Ansonsten
Ein Muffinblech
Silikon-Muffinförmchen
Eine Silikonform mit zum Beispiel Mini-Gugelhupfs

Zubereitung:

  1. Die Beeren waschen, abtropfen lassen und den Strunk der Erdbeeren entfernen. Ungefähr die Hälfte der Beeren pürieren. Zwei Schüsseln mit jeweils 1/3 und 2/3 des Joghurts vorbereiten und ggf. mit etwas Honig süßen. In die kleinere Menge Joghurt ca. 2/3 des Beerenpürees geben, in die anderen den Rest. Gut verrühren. Nun sollte man zwei unterschiedlich farbige Joghurtsorten haben. Hier könnte man zum Beispiel auch reinen Erdbeerjoghurt machen.
  2. Den Rest der Beeren kleinschneiden. Das Müsli mit dem Mandelmus vermengen. Eventuell noch mehr Müsli hinzugeben, damit es nicht zu flüssig wird. Für die kleinen Muffins je eine Silikonform in eine Mulde des Bleches legen. Das Mandelmus-Müsli auf dem Boden der Form andrücken, dann den helleren Joghurt darauf verteilen. Dann ein paar Tropfen des dunkleren Joghurts auf die Muffins geben und mit einem Zahnstocher feine Linien ziehen. So ergibt sich ein schönes Muster. Natürlich kann man auch den dunkleren Joghurt als Basis und den helleren zur Deko benutzen.
  3. Zum Schluss noch die kleingeschnittenen Beeren darauf verteilen. Für die Mini-Gugelhupfs einfach etwas Joghurt in die Mulden der Silikonförmchen geben. Wer Abwechslung will, kann die Förmchen nur zur Hälfte füllen und mit anderem Joghurt auffüllen. Die Frozen Yogurt Bites müssen dann mindestens 6 Stunden, besser noch über Nacht kaltstehen.

Guten Appetit!

Line macht Frozen Yogurt Bites | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht Frozen Yogurt Bites | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Line macht Frozen Yogurt Bites | Line backt | Was is hier eigentlich los?

Die selbstgemachten Bites sind ein absoluter Hingucker. Dadurch, dass sie so variabel sind und man einfach das Obst nehmen kann, das man am liebsten mag, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer nicht will, dass die Frozen Yogurt Bites Eiskristalle bilden, muss während des Gefriervorganges ab und zu umrühren oder eine Eismaschine verwenden.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben.

12 Kommentare

Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. LangweileDich.net hat dieser Beitrag auf twitter.com geliked.
  2. Annette Timm hat dieser Beitrag auf facebook.com geliked.
  3. Martin Behrendt hat dieser Beitrag auf facebook.com geliked.
  4. Jana Marie Timm hat dieser Beitrag auf facebook.com geliked.
  5. Katja Strauch hat dieser Beitrag auf facebook.com geliked.
  6. Max Weigel hat dieser Beitrag auf facebook.com geliked.
  7. Ralf Gérard hat dieser Beitrag auf facebook.com geliked.
  8. Line hat dieser Beitrag auf wihel.de erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"