Das war meine Woche KW 45 / 2022 - Was is hier eigentlich los

Das war meine Woche KW 45 / 2022

Das war meine Woche KW 45 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Mein lieber Herr Gesangsverein. Bin ich doch eigentlich eher Fan von den Wochen, in denen kaum etwas passiert (abgesehen für diesem Beitrag, der schreibt sich dann nämlich deutlich schwerer), war in dieser Woche mal so richtig was los. Um nicht zu sagen, da wurde ein ganzes Feuerwerk an Neuerlichkeiten abgebrannt – scheint ganz so, als würde sich das Jahr tatsächlich gen Ende neigen und noch mal ein bisschen was vor dem Jahreswechsel raushauen wollen.

der vergangenen Woche

Das erste größere Highlight dürfte gewesen sein, dass ich mal ganz untypisch am Dienstag im Büro war, denn nicht nur ich führe Feedback-Gespräche, sondern auch mein Chef. Mit mir. Und das war tatsächlich äußerst angenehm, weil nahezu durchweg positiv. Freut mich natürlich und auch wenn ich natürlich immer denke, dass ich ein total okayer Typ bin, war das in der Form doch überraschend und motivierend.

Eher ungeplant, aber das Karma meinte es gut mit mir: Es kam auch endlich mein neues iPhone an. Nicht, dass ich darauf hin gefiebert hätte, weil das ja gleichzeitig bedeutet, dass ich eine ganze Stange Geld weniger hab – aber es erspart natürlich erneutes Hinfahren zum Büro und Abholen des Geräts. Da ich bisher das 11er hatte, war der Sprung auch entsprechend groß und bisher bin ich ganz zufrieden, außer dass unsere Kamera-App sich stur weigert, mir Push-Meldungen zu schicken, wenn das Alarm-System auslöst. Das nutzen wir eigentlich um zu schauen, ob sich Mia brav verhält, wenn wir nicht da sind – hilft aber nichts, wenn ich keine Infos dazu aufs Smartphone bekomme.

Das war meine Woche KW 45 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
Tolles Gefühl, wenns einfach funktioniert

Aber nicht nur mit mir meint es das Karma gut, sondern auch mit Line, denn die hat bei der Gassi-Runde am Mittwoch einfach mal 10€ gefunden. Es scheint zu stimmen, das Geld liegt wirklich auf der Straße, man muss es nur aufheben.

Mittwoch war dann auch der Tag, an dem ich mich endlich mal wieder mit dem 3D-Drucker beschäftigen konnte. Da hat es mir das LCD-Display zerlegt, was jetzt kein absoluter Blocker ist, weil man das Ding auch per Rechner bedienen kann – ich fummel da gern aber dennoch direkt am Gerät rum und hab hier nicht wild irgendwelche Kabel gespannt. Da kam nun am Dienstag ein neues, dass ich am Mittwoch drangestöpselt hab und ich kann gar nicht beschreiben, was das für ein Gefühl ist, wenn endlich wieder was funktioniert, was vorher nicht ging. Toll, einfach wirklich toll.

Besonders wild war aber Donnerstag. Nicht nur, dass ich lediglich die erste Hälfte des Tages gearbeitet hab, am Nachmittag stand auch die Abnahme der Sanierungsarbeiten im Haus an. Da haben wir offiziell eigentlich nur bedingt Mitsprache-Recht, als zukünftige Besitzer aber dann doch hauptsächlich alles kontrolliert. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten wurde da gute Arbeit verrichtet – vor allem war das aber das erste Mal, dass wir nicht eine Baustelle besucht haben, sondern alles so sahen, wie es später mal sein sollte. Sprich: gestrichen, Boden verlegt und Fliesen an der Wand. Ganz bescheiden gesagt: Das sieht schon richtig gut aus.

Freitag war dann hingegen wieder normal bzw. mein verschobener Meeting-Tag, den ich normalerweise donnerstags hab, aber zusammenfassend kann man sagen: Zwischen 12 und 13 Uhr hatte ich mal ein bisschen Luft. Dafür sind nun aber auch Winterreifen am Auto, denn dieses Jahr hab ich tatsächlich mal die „von O bis O“-Regel sein gelassen und mehr den Wetterbericht studiert. Wenn man bedenkt, dass die Temperaturen seit Sonntag morgens unter 10 Grad sind – alles richtig gemacht.

Das war meine Woche KW 45 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
Wie gut man sehen kann, als der DHL-Mann geklingelt hat …

Und selbst der Samstag war anders als sonst, denn neben Mittagsschlaf und den üblichen Todos, hatte ich sturmfrei und mich wieder dem 3D-Drucker gewidmet. Ein neues Hotend sollte da endlich dran. Hab ich geschafft, war dennoch fummelig wie Sau und auch die ersten Ergebnisse waren eher ernüchternd, mittlerweile hab ich aber festgestellt, dass das einfach nur wieder „Alles neu lernen“ ist, weil sich das Ding komplett anders verhält als das, was da von Haus aus drangeschraubt ist. Heißt zwar wieder anfänglich vermehrt Frustmomente, aber jede neue Erkenntnis ist dann doch immer ein kleiner Sieg.

Highlights der kommenden Woche

Auch wenn die Woche mehr oder weniger fantastisch war, hoff ich, dass das die nächste Woche ein bisschen entspannter wird. War zwar alles im Großen und Ganzen toll, aber ich mag auch Ruhe. Ein kurzer Blick in den Kalender zeigt zumindest, dass Dienstag einigermaßen leer ist (vielleicht hau ich mir da direkt einen Blocker rein, damit das so bleibt), außerdem hab ich immerhin Freitag den halben Tag Urlaub, weil ich a) noch zu viel Urlaub hab und b) zu doof war, vernünftig auszurechnen, wie viel wir für die restliche Renovierung brauchen.

Darüber hinaus hoff ich natürlich, dass ich genug Zeit für den Drucker finde, weil … ich da einfach Bock drauf hab, immer bessere Ergebnisse zu erzielen. Schon schön, so ein neues Hobby.

Das war meine Woche KW 45 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?
So langsam rentiert sich der Druck …

Highlights von wihel.de

Auf er Ebene muss ich sagen: Bei all dem, was diese Woche passiert ist, können die Beiträge hier auf der Seite nur schwer mithalten. Gilt aber nur für mich, sodass auch diese Woche wieder ganz demokratisch durch Aufrufe entschieden wurde, was mal mehr, mal weniger gelesen wurde – die übliche Übersicht:

01. Ein Mann, der aus einer Jack Daniels-Flasche ein Glas macht
02. Line backt saftige Brownies mit Kokos-Füllung
03. Ein Fahrrad, bei dem die Räder ihre Farbe nach Belieben wechseln
04. Der Mercedes Vision AVTR aus Holz gebaut
05. Eine Fahrt mit der Schlafwagenfähre in Japan
06. Wie man perfekt und ohne Klebeband ein Geschenk einpackt
07. Moonwalkers – Rollschuhe zum Laufen
08. Höchste Präzision beim Baggern
09. Wie man blaue Nudeln macht
10. Die beste Türmatte der Welt

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert.

Ein Kommentar

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"