Line
Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch
Home > LifeStyle > Line backt > Line backt Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch

Line backt Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch

Line backt Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Es ist schon eine Weile her, dass ich etwas Herzhaftes gebacken habe und ich weiß auch nicht genau, womit es zusammenhängt, aber am Anfang eines neuen Jahres bekomme ich immer Lust, frisches Brot zu backen. Das ist merkwürdig, weil Brot in den meisten Fällen nun nicht das gesündeste Lebensmittel ist und man es darum wegen der guten Vorsätze eher vom Speiseplan streichen würde.

Naja, ich kann es mir nicht erklären, aber es ist so. Zu Beginn eines Jahres will ich Brot, Baguette und Hefegebäck backen. Die Wahl, was genau ich machen möchte, fiel mir auch nicht schwer. Martin hatte mich darauf gebracht und ich fand die Idee ziemlich gut.

Zunächst aber mal eine kleine Anekdote. Ziemlich am Ende des Jahres hatten Martin und ich Jahrestag und sind im letzten Jahr aus diesem Grund schick essen gewesen. Wir gehen nicht oft in höherpreisige Restaurants, aber manchmal sollte man besondere Anlässe auch besonders feiern. Von einem Arbeitskollegen hatte ich vor einiger Zeit das Trific empfohlen bekommen und das Dezembermenü sprach uns sofort an, weswegen ich einen Tisch reservierte. Vom gesamten kulinarischen Erlebnis will ich hier gar nicht so viel berichten – es war einfach fabelhaft und alles unglaublich lecker.

Als Vor-Vorspeise (oder wie auch immer man es eigentlich nennt, es stand nicht beim Menü dabei und jeder bekommt es als Appetithappen wie Brot beim Italiener) wurde uns ein selbst gebackenes Brötchen mit Zitronenbutter und gebackenem gebracht. Wir beide hatten noch nie gebackenen gegessen, sondern lediglich mal davon gelesen. Da wir aber lieben, musste das natürlich probiert werden. Ziemlich lecker, so ein gebackener und für mich stand gleich fest, dass ich das auch einmal selbst machen möchte.

Als Martin dann letzte Woche vorschlug, ich solle doch mal Brot backen und ich schon seit einiger Zeit ein -Baguette backen wollte, war schnell klar, dass es dazu Zitronenbutter und gebackenen Knoblauch geben soll. Nun erst einmal zu den Rezepten.

Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch

Zutaten:

Für das Rosmarin-Baguette:
200 ml lauwarmes
6 g frische
300 g
1/2 TL
2-3 frische Rosmarin Zweige

Für die Zitronenbutter:
Abrieb einer Bio-Zitrone
100 g
Salz

Für den gebackenen Knoblauch:
1 kleine Knoblauchzehe

Salz

Zubereitung:

  1. Für das Rosmarin-Baguette die frische Hefe in das lauwarme Wasser geben und mit Hilfe einer Gabel gut auflösen. Die Nadeln vom Rosmarin zupfen und diese fein hacken. Das Mehl mit dem Salz vermengen. Dann das Hefe-Wasser zum Mehl geben und ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Rosmarin hinzugeben und gut unter den Teig kneten. Anschließend in einer eingeölten Schüssel ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Für den gebackenen Knoblauch den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und das obere Ende des Knoblauchs abschneiden. Die äußere Schale etwas abzupfen. In eine kleine Auflaufform geben und mit etwas Olivenöl beträufeln. Dann mit Salz bestreuen. Im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen. Falls der Knoblauch zu braun wird, die Auflaufform mit Alufolie abdecken.
  3. In der Zwischenzeit die zimmerwarme Butter mit dem Schneebesen eines Rührgerätes hell-schaumig aufschlagen. Den Abrieb der Zitrone sowie etwas Salz hinzugeben und alles miteinander vermengen. In eine kleine Schüssel geben und mindestens 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Den Teig für das Rosmarin-Baguette aus der Schüssel nehmen, sobald sich das Volumen verdoppelt hat. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche der Länge nach ausrollen. Dann die zwei Enden entgegengesetzt eindrehen und zu einem Brotlaib formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 240°C Ober-Unterhitze vorheizen. Nachdem das Baguette noch einmal aufgegangen ist, im heißen Ofen für ca. 20-25 Minuten backen.

Guten Appetit!

Line backt Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Rosmarin-Baguette mit Zitronenbutter und gebackenem Knoblauch | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Das Baguette, die Butter und auch der Knoblauch sind so schnell und einfach hergestellt, dass jeder es mal ausprobieren sollte. Mit wenig Aufwand hat man einen fancy Aperitif gezaubert, den wohl jeder mag. Den Knoblauch kann man natürlich auch einfach weglassen, wenn man ihn nicht so sehr liebt. Wobei ich sagen muss, dass er gebacken nicht mehr so intensiv schmeckt und auch in Kombination mit der Zitronenbutter nicht zu stark im Vordergrund ist.

Rosmarin gehört sowieso zu einem meiner Gewürz-/ Kräuter-Favoriten, passt aber leider nicht immer. Er gibt allem irgendwie sofort einen mediterranen Geschmack. Ich hab zum Beispiel noch nie Pasta mit Rosmarin gemacht, wenn ich mich richtig erinnere. Wäre aber mal eine Idee. Auf meiner Back-Liste auch schon seit Ewigkeiten ein Zitronen-Rosmarin Kuchen steht, den ich auf jeden Fall noch umsetzen will. Naja, wir werden sehen, was ich davon in diesem Jahr endlich mal mache.

Fandest du gut? Dann erzähl es weiter:

Kürzlich

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.