Line, koch doch mal… Pasta mit Brokkolipesto und Minischnitzeln

Line, koch doch mal... Pasta mit Brokkolipesto und Minischnitzeln

Und alle so: „Schon wieder und ?“
Und ich so: „Ohhhh ja!“

Tja, nun ist es wohl endgültig bewiesen, wir ernähren uns im Hause Wihel eigentlich nur von . Und viel Pesto. Aber das schmeckt auch einfach so gut! Wenn es nach Martin ginge, würde es wohl nur halb so oft Pasta geben. Zum Glück hab ich in der Küche das sagen und darf bestimmen, was gekocht wird. So deftige Hausmannskost liegt mir einfach nicht. Aber wenn jemand leckere Reisgerichte oder irgendwelche Aufläufe kennt, die ich gut mal kochen könnte, dann ab in die Kommentare damit. Ich muss mich mal auf die Suche nach einer vielfältigeren Gerichteauswahl machen, damit wir die nicht irgendwann über haben. Denn das wäre sehr schade.

Dieses heute habe ich – mal wieder – aus der LECKER. Die haben meistens aber auch wirklich gute Rezepte, die man einfach und schnell nachkochen kann und vor allem gut schmecken. Und wenn im Titel Pasta, Pesto UND Schnitzel erwähnt wird, dann klingt das wie gemacht für mich. Wer mit mir schon mal Urlaub auf Föhr gemacht hat, weiß von meiner Schnitze-Obzession. Obendrauf ist auch noch als Zutat aufgelistet, der zu Pesto verarbeitet wird – eine super Möglichkeit, Martin ein bisschen Gemüse unterzujubeln. Denn das isst der werte Herr sonst viel zu selten.

Pasta mit Brokkolipesto und Minischnitzeln

Zutaten für 4 Personen:

500g Brokkoli
2 Knoblauchzehen
50g (im Stück)
2 EL
5-6 EL Olivenöl
300g Nudeln
4 Schweineschnitzel (à ca. 125g)
2 Eier
6-8 EL Paniermehl/ Semmelbrösel
3-4 EL Mehl
2 EL Butterschmalz
150g Mini-Mozzarellabällchen
, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Salzwasser zum Kochen bringen und den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen zerteilen. Die Stiele schälen und dann in dünne Streifen schneiden. Den Brokkoli in dem kochenden Salzwasser 3-4 Minuten garen. Dann abgießen, abtropfen lassen und nur eine Hälfte des Brokkolis warm stellen.
  2. Für das Pesto muss zunächst der Knoblauch geschält und grob gehackt werden. Danach den Parmesan reiben und die andere, „kalte“ Hälfte Brokkoli zusammen mit den Knoblauch, dem Parmesan, den Pinienkernen und dem Olivenöl mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.
  3. Die Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen. In der Zwischenzeit die Schnitzel waschen, trocken tupfen, quer halbieren und etwas flach klopfen. Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen, das Paniermehl auf einem anderen Teller mit je ca. 1/2 TL Salz und Pfeffer mischen. Die Schnitzel zunächst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in dem Paniermehl wenden. In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Die Schnitzel darin von jeder Seite ca. 2 Minuten goldbraun bei mittlerer Hitze braten.
  4. Die Nudeln abgießen. Mit dem Pesto, den übrigen Brokkoliröschen und den Mozzarellabällchen vermischen. Alles noch einmal kurz erhitzen und dann zusammen mit den Schnitzeln anrichten.

Guten Appetit!

Line, koch doch mal... Pasta mit Brokkolipesto und Minischnitzeln

Line, koch doch mal... Pasta mit Brokkolipesto und Minischnitzeln

Martin ist begeistert, ich ebenfalls. Das man Pesto mit Schnitzel kombinieren könnte, wäre mir so gar nicht in den Sinn gekommen, aber die Kombination ist wirklich gut. Das Pesto schmeckt frisch und leicht, das Schnitzel sättigt, genau wie die Nudeln. Nur die Zubereitung dauert seine Zeit, weil man wieder einmal viele Dinge kochen/braten muss, bis das gesamte Gericht zusammenkommt.

Wird definitiv nachgekocht. Und Vegetarier können die Schnitzel ja einfach weglassen, denn auch das Pesto mit Mozzarellabällchen schmeckt wirklich gut.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich