Pasta-Salat mit Bärlauch-Pesto und Radieschen - Was is hier eigentlich los

Line macht Pasta-Salat mit Bärlauch-Kräuter-Pesto, Radieschen und Feta

Line macht Pasta-Salat mit Bärlauch-Kräuter-Pesto, Radieschen und Feta | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Die Grillsaison ist mittlerweile im vollen Gange und das gefällt mir sehr. Ich hab es sicherlich schon das eine oder andere Mal erwähnt, aber ich liebe es, draußen zu essen und dementsprechend bin ich ein großer Fan vom Grillen. Auch, wenn ich schon seit zwei Jahren kein Fleisch und Fisch mehr essen und immer noch viele Menschen ratlos sind, was man denn so vegetarisches grillen könnte, das über Grillkäse hinausgeht. Dabei gibt es so vieles, was man machen kann. Zucchini und Aubergine schmecken gegrillt zum Beispiel fantastisch. Genauso kann man Champignons füllen und grillen, grüner Spargel, Gemüse-Tofu-Spieße oder auch Kartoffeln.

Die Beilagen zum Grillen dagegen sind zumindest in meiner Familie eigentlich immer vegetarisch. Da stellt sich selten die Frage, was man denn bloß machen könnte und Ideen sind reichlich vorhanden. Es gibt aber auch wirklich unglaublich viele gute Salate, Dips und andere Beilagen, die man machen kann. Hervorragend eignen tut sich auch das heutige Rezept. Das ist nicht nur frühlingshaft frisch, sondern auch würzig und passt hervorragend zu allem Möglichen Grillgut.

Pasta-Salat mit Bärlauch-Kräuter-Pesto, Radieschen und Feta

Zutaten:

400 g Pasta
1 rote Zwiebel
1 Bund Radieschen
30 g Bärlauch
30 g Petersilie
30 g Schnittlauch
80 g Parmesan
200 g Feta
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Pasta in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Das Wasser abgießen und die Pasta auskühlen lassen. Den Parmesan fein reiben. Die Radieschen waschen, das Grün abtrennen, grob hacken und beiseite legen. Die Radieschen halbieren. Die Petersilie und den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und grob hacken. Den Bärlauch grob hacken.
  2. Für das Pesto den Bärlauch, das Radieschengrün, den Parmesan und 2/3 von Petersilie und Schnittlauch in einen Mixer geben. Die geschälten Knoblauchzehen und etwas Olivenöl dazugeben. Gut pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Radieschen und die Zwiebel darin etwa 5 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Sobald die Pasta abgekühlt ist, mit dem Pesto vermengen. Den Feta zerkrümeln und damit zusammen mit dem angebratenen Radieschen den Pastasalat garnieren. Die restlichen Kräuter über den Salat streuen und servieren.

Guten Appetit!

Line macht Pasta-Salat mit Bärlauch-Kräuter-Pesto, Radieschen und Feta | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Line macht Pasta-Salat mit Bärlauch-Kräuter-Pesto, Radieschen und Feta | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Bis vor ein paar Jahren hab ich das Grün von Radieschen eigentlich immer entsorgt. Mittlerweile versuche ich immer, es irgendwie anders zu verwerten. Sei es als Pesto oder auch einfach als Grün im Salat. Manchmal hat man mit dem Radieschengrün kein großes Glück und es wird schnell gelb, deswegen empfehle ich, es direkt nach dem Kauf zu waschen, trocken zu schütteln und dann entweder weiter zu verarbeiten oder einzufrieren.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"