Line backt Mandel-Zitronen-Cupcakes

Line backt Mandel-Zitronen-Cupcakes

Am 14. Februar ist schon wieder Valentinstag und manche Menschen scheinen diesen Tag ja erschreckend ernst zu nehmen. Bei uns ist das in der Regel ein Tag wie jeder andere und daher ist auch dieses Jahr nichts Besonderes geplant. Ich werde den Tag vermutlich zum Entspannen und Backen nutzen, denn immerhin fällt der Valentinstag dieses Jahr praktischerweise (für alle „Feiernden“) auf einen Sonntag.

Über eine kleine Aufmerksamkeit freuen sich die liebsten Freunde, der Freund oder auch die Freundin aber sicherlich dennoch, selbst wenn ihr dem Tag ansonsten keine besondere Beachtung schenkt. Natürlich könnt ihr solche Aufmerksamkeiten auch genau so gut an Tagen platzieren, die nicht mit dem Valentinstag zusammenhängen oder auch sonst keine besondere Bedeutung für euch haben. Dann wird es am Ende eventuell sogar mehr geschätzt.

Und was eignet sich da besser als etwas selbstgemachtes, leckeres Gebackenes aus der eigenen Küche? Zum Beispiel diese Mandel-Zitronen-Cupcakes, die perfekt zum Frühlingsanfang passen.

Mandel-Zitronen-Cupcakes

Zutaten:

Für den Teig:
100 g
150 g gemahlene
40 g
1 TL
1 Prise
150 g
3

Für das Frosting:

80 g Butter (weich)
180 g (natur)
100 g
1-3 EL (je nach Präferenz)

Außerdem:
Ein Muffinblech
Einen Spritzbeutel

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen. Die Eier trennen und die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Die Butter schaumig rühren und den Zucker hinzugeben. Alles zu einer schaumigen Masse schlagen. Dann nach und nach die Eigelbe dazugeben.
  2. Die Mandeln mit dem Mehl und dem Backpulver vermengen und unter den restlichen Teig rühren. Das steifgeschlagene Eiweiß in mehreren Portionen nach und nach vorsichtig unter den Teig heben.
  3. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und im heißen Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 25 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.
  4. Für das Frosting die Butter und den gesiebten (!) Puderzucker miteinander verrühren. Den Frischkäse dazugeben und alles gut vermengen. Den Zitronensaft ebenfalls unter das Forsting rühren. Falls die Masse zu flüssig sein sollte, einfach noch etwas Puderzucker oder Butter dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In einen Spritzbeutel füllen und die abgekühlten Cupcakes damit verzieren.

Guten Appetit!

Line backt Mandel-Zitronen-Cupcakes

Line backt Mandel-Zitronen-Cupcakes

Der Teig ist ein leichter Mandel-Biskuit-Teig und so fluffig und dennoch saftig, dass sich die Cupcakes gut gekühlt einige Tage im Kühlschrank aufbewahren lassen. Man ist allerdings auch sehr in Versuchung, gleich alle auf einmal zu essen, so ging es jedenfalls mir. Das Frosting ist durch die Zitrone sehr frisch und passt perfekt zu dem leichten Kuchenteig. Sehr lecker und in der Kombination eine tolle Idee als Überraschung für die Liebsten.

Das Frosting bei Cupcakes aufzutragen gehört nicht unbedingt zu meinen Stärken, wie die Bilder beweisen. Aber so lange die Cupcakes lecker schmecken, ist das wohl auch nicht so wichtig.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich